„Die Fledermaus“ am Dienstag im Amtshaus Hietzing

Wien (OTS/RK) - Johann Strauss (Sohn) komponierte in einer Villa in der Maxingstraße in Hietzing die Operette „Die Fledermaus“. Der Todestag des Tondichters und Kapellmeisters (1825 – 1899) jährt sich heuer zum 120. Mal. Aus dem Anlass findet am Dienstag, 14. Mai, im „Großen Festsaal“ im Amtshaus Hietzing (13., Hietzinger Kai 1-3) ein Musik- und Gesprächsabend statt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Eintritt: Spende. Auskunft: Telefon 0699/11 52 07 76

Elisabeth Jahrmann und Michael Weiland singen Lieder und Duette aus der Operette „Die Fledermaus“. Begleitet werden die beiden Vokalisten von der Pianistin Stephanie Timoschek. Die Fachleute und Buchautoren Oswald Panagl und Fritz Schweiger sprechen über die Entstehung der „Fledermaus“ und über wenig bekannte Details aus dem Leben des Johann Strauss. Der Zutritt ist frei, Spenden werden erbeten. Info und Reservierung: Telefon 0699/11 52 07 76 (Agentur „Bock’s Music Shop“), E-Mail office@bocksmusicshop.at. Der Bezirk unterstützt diese Veranstaltung. Fragen über Kultur-Termine im 13. Bezirk: Telefon 4000/13 115 (Bezirksvorstehung Hietzing), E-Mail post@bv13.wien.gv.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006