meinbezirk.at ermöglicht Usern persönlichen Newsfeed

Wien (OTS) - Auf meinbezirk.at, dem Online-Portal der Regionalmedien Austria (RMA), können sich registrierte Userinnen und User jetzt mit wenigen Klicks ihren ganz persönlichen Newsfeed zusammenstellen. Möglich macht dies die Einführung der umfangreichen „Folgen-Funktion” auf meinbezirk.at, mit der man sowohl Redakteuren und Leserreportern folgen kann als auch einzelnen Bezirksausgaben.
Das bekannte Folgen-Prinzip wurde gewissermaßen von Personen auf Regionen ausgeweitet und schafft damit die Möglichkeit eines ganz persönlichen Newsfeeds, in dem sich User gezielt über die Geschehnisse in jenen Bezirken informieren können, die für sie persönlich von Interesse sind.

„Für viele Menschen findet der Alltag nicht innerhalb eines Bezirks statt, oft liegt die Arbeitsstätte in einem anderen Bezirk, als der Wohnort – was liegt da näher, als sich mit meinbezirk.at über beide Regionen gezielt zu informieren. Dazu eventuell noch relevante Nachbarbezirke oder temporär jene Region, in der man einen Urlaub geplant hat – mit meinbezirk.at ist das jetzt ganz einfach möglich”, sagt Kerstin Wutti, Content Managerin der RMA, zur neuen Funktion.
Im eigenen Newsfeed werden Nachrichten, Veranstaltungen und Schnappschüsse aus den entsprechenden Bezirken sowie Beiträge ausgewählter Redakteure und Leserreporter chronologisch angezeigt. Die Auswahl trifft dabei einzig der Nutzer selbst und keinerlei Algorithmus.

Weiterführende Links:
Regionalmedien Austria AG: regionalmedien.at | meinbezirk.at
meinbezirk.at/newsfeed

Rückfragen & Kontakt:

Regionalmedien Austria AG
Mag. Kerstin Traschler
Leitung Marketing und Kommunikation
M +43/664/80 666 8200
kerstin.traschler@regionalmedien.at
regionalmedien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REG0001