Leopoldstadt: Berufsfeuerwehr Wien im Einsatz gegen Hotel-Kellerbrand

Fünf Verletzte; Feuer mittlerweile unter Kontrolle; Brandursache unklar

Wien (OTS/RK) - Die Berufsfeuerwehr Wien (MA 68) kämpft aktuell gegen einen Brand, der heute, Freitagabend, im Keller eines Hotels in der Praterstraße 20 im zweiten Bezirk ausgebrochen ist. Sie hat Alarmstufe 2 ausgerufen und ist mit 15 Fahrzeugen und 70 Mann im Einsatz. Auch die Wiener Berufsrettung (MA 70) ist mit dem Katastrophenzug vor Ort. Es gibt fünf Verletzte: zwei Hotelgäste und drei Feuerwehrleute. Die Hotelgäste und ein Feuerwehrmann erlitten Rauchgasvergiftungen; ein weiterer Feuerwehrmann erlitt leichte Verbrennungen, der dritte eine Verletzung am Bein. Das Gebäude ist mittlerweile evakuiert. Die Ursache für den Brand ist bislang unklar.

Die Berufsfeuerwehr wurde gegen 19 Uhr zum Einsatz gerufen - sowohl das Hotelpersonal als auch die automatische Brandmeldeanlage hatten Alarm geschlagen. Unter Atemschutz legten die eingetroffenen Feuerwehrleute eine Löschleitung in den Keller, als es zu zwei sogenannten „Durchzündungen“ - das sind Stichflammen mit einhergehender Druckwelle - kam. Daraufhin erhöhte die Feuerwehr die Einstufung des Einsatzes auf Alarmstufe 2. Mittlerweile ist der Brand unter Kontrolle, es sind aber noch aufwändige Nachlöscharbeiten im Gange. (Forts. mögl.) esl

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

MA 68 – Feuerwehr und Katastrophenschutz
Diensthabender Presse- und Informationsoffizier
0676 8118 68122
pressestelle@ma68.wien.gv.at

MA 70 - Berufsrettung Wien
Pressesprecher vom Dienst
0676 8118 70144

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0019