ORF III am Wochenende: Premieren „Philharmonisches Konzert“ und „Best of“ mit Christian Thielemann in „Erlebnis Bühne“

Außerdem: „zeit.geschichte“-Tripel zu Japan, Filmschwerpunkt zum Muttertag, „GartenKULT: Der Hanggarten“, „Maibockanstich 2019 mit Django Asül“

Wien (OTS) - Zeitgeschichte und Klassik steht am Wochenende in ORF III Kultur und Information auf dem Programm. Am Samstag, dem 11. Mai 2019, blickt ORF III in einem „zeit.geschichte“-Tripel nach Japan, wo Kaiser Akihito nach 30 Jahren seine Regentschaft beendete. „Erlebnis Bühne“ steht am Sonntag, dem 12. Mai, im Zeichen Christian Thielemanns – zu sehen gibt es ein neues „Best of“ und das aktuelle „Philharmonische Konzert“ aus dem Musikverein.

Samstag, 11. Mai:

Am Samstag startet ORF III um 10.30 Uhr einen vierteiligen Filmschwerpunkt zum Muttertag. Den Auftakt macht Wolfgang Murnbergers Familiendrama „Wir bleiben zusammen“ (10.30 Uhr) aus dem Jahr 2001. Eine spannende Familienkonstellation wartet in einer weiteren, 1999 entstandenen Murnberger-Produktion mit dem Titel „Zwei Frauen, ein Mann und ein Baby“ (12.00 Uhr). Tragische familiäre Umstände sind im nachfolgenden Film „Wink des Himmels“ von Karola Hattop aus dem Jahr 2005 der Ausgangspunkt (13.30 Uhr). Danach steht Johannes Fabricks Komödie „Lieselotte“ (15.00 Uhr) von 1998 auf dem Programm. Alle vier Filme wurde vom ORF koproduziert.
Am Nachmittag zeigt ORF III eine neue Ausgabe der Reihe „GartenKULT“ über den „Hanggarten“ (17.00 Uhr). Gartenprofi Josef Starkl zeigt vielfältige Möglichkeiten, solch einen herausfordernden Garten zu gestalten – etwa mit Treppen, Terrassierungen und Bepflanzungen. Am 30. April dankte Japans Kaiser Akihito nach 30-jähriger Regentschaft ab – aus diesem Anlass wirft die „zeit.geschichte“ mit drei Dokumentationen im Hauptabend einen Blick auf die jüngere Geschichte des Pazifikstaats. Den Auftakt macht „Der General, der Japan in den 2. Weltkrieg führte“ (20.15 Uhr) von Paul Jenkins über Ishiwara Kanji, der schon 1920 den Krieg prophezeite und sein Land auf die Konfrontation mit Amerika und seinen Verbündeten vorzubereiten begann. „Das Weltkriegsende in Japan“ (21.10 Uhr) thematisiert die nachfolgende Doku von Jörg Müllner. Der Film blickt zurück auf den Kriegsbeginn zwischen den USA und Japan und beschreibt danach vor allem die letzten Kriegsmonate im Jahr 1945. Dabei spielt auch die Inselgruppe Okinawa eine bedeute Rolle, die von den Amerikanern besetzt wurde. Abschließend ist „Japan, sein Kaiser und die Armee“ (22.00 Uhr) von Kenji Watanabe zu sehen. Am 15. August 1945 übertrug der Rundfunk die Ansprache, mit der Kaiser Hirohito den Zweiten Weltkrieg für beendet erklärte. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte hörten die Japaner seine Stimme. War dieser Kaiser tatsächlich eine lebende Gottheit? Und wie weit reichte seine persönliche Macht?
Humorvoll wird der Spätabend anschließend beim traditionellen „Maibockanstich 2019 mit Django Asül“ (23.05 Uhr). Auch dieses Jahr bleibt die Führungsriege der bayerischen Politik nicht verschont, wenn der Kabarettist in seiner Festrede zum Rundumschlag ausholt.

Sonntag, 12. Mai:

Zwei ORF-III-Neuproduktionen mit Christian Thielemann stehen am Sonntag in „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ auf dem Programm. Anlässlich seines 60. Geburtstags, den der Maestro im April feierte, ist zunächst ein „Best of Christian Thielemann“ (20.15 Uhr) mit musikalischen Glanzmomenten seiner bisherigen Karriere und Stars der Opernszene wie Jonas Kaufmann, Anja Harteros und Piotr Beczała zu sehen. Anschließend folgt das jüngste „Philharmonische Konzert mit Christian Thielemann“ (21.15 Uhr) aus dem Wiener Musikverein. Mit Anton Bruckners zweiter Sinfonie kehrt der Meisterdirigent aus Berlin nach dem Neujahrskonzert in den Goldenen Saal zurück. Zu Beginn steht eine Uraufführung des englischen Komponisten Christian Mason auf dem Programm: Mit sanftem Anklang an Richard Wagners „Zum Raum wird hier die Zeit“ heißt es bei ihm: „Eternity in an Hour – Ewigkeit in einer Stunde“.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003