SPÖ Kärnten: Kärnten gewinnt mit Europa!

Kaiser: Ein anderes Europa ist möglich! Ein Europa des Ausgleichs, der Gerechtigkeit und des Wohlstandes - für alle - ist möglich

Klagenfurt (OTS) - Am Sonntag den 26. Mai, findet die Europawahl 2019 statt. Diese Wahl wird für die kommenden fünf Jahre, die Richtung Europas prägen und bestimmen. Aus Sicht der Sozialdemokratie gibt es an diesem Tag nur zwei Optionen: Vorwärts in ein gemeinsames Europa der Gerechtigkeit, des Friedens und des Wohlstandes. Oder zurück in die Vergangenheit der Nationalstaaten, den geschlossenen Grenzen und der Visumpflicht.

„Nie werde ich vergessen wie meine Mutter, meine Großmutter und die Nachbarn vom Krieg erzählten, von all den schmerzlichen Verlusten und Entbehrungen, die sie erlebt hatten, von den gescheiterten Versuchen, das Erlebte aus ihrem Gedächtnis zu streichen - die EU als größte Friedensbewegung die dieser Kontinent je gesehen hat, gibt uns die Hoffnung, nie mehr die schrecklichen Kriegswirren erleben zu müssen. Das ist aber bei weitem nicht der Einzige Grund, warum die EU auch und gerade für Kärnten ein Gewinn und ohne Alternative ist“, so Kaiser.

In seiner Funktion als Landeshauptmann, EU-Referent und Mitglied des Ausschusses der Regionen, ist Peter Kaiser mitverantwortlich, dass Fördergelder für wichtige Projekte nach Kärnten fließen. Zwischen 2013 und 2019 kämpfte Landeshauptmann Kaiser in über 50 Plenartagungen des Ausschusses der Regionen, um Projektgelder für Kärnten. Das Ergebnis dieses Marathons ist beeindruckend und erklärt den erfolgreichen Weg Kärntens zurück auf die Überholspur.

„In Summe waren es zwei Milliarden Euro Nettogewinn, die seit dem EU-Beitritt Österreichs im Jahre 1995 nach Kärnten geflossen sind. Ein unvorstellbarer Betrag, mit der viele Projekte umgesetzt wurden, von denen wir alle, unsere Familien, unsere Kinder, unsere Betriebe und Unternehmen – enorm profitieren. Zum Beispiel in touristische Projekte wie den Geopark Karawanken, in die Infrastruktur wie die Koralmbahn oder die zweite Karawankentunnelröhre, in soziale Projekte wie die Behindertentagesstätte in Globasnitz, in unser Gesundheitssystem, in die Wirtschaft und vieles mehr“, erläutert Kaiser.

Bei all den positiven und profitablen Seiten die sich für Kärnten durch die EU eröffnen - LH Kaiser ist und bleibt ein kritischer Mensch und Politiker ohne Scheuklappen: „Ja, die EU muss in vielen Bereichen verändert werden. Sie muss vor allem sozialer und bürgernäher werden – und genau deswegen, und damit Kärnten auch weiterhin auf der Gewinnerseite bleibt, bin ich auch regelmäßig persönlich in Brüssel. Denn, dass wir Gelder nach Kärnten, für Projekte von Kärntnern für Kärntner bekommen, das ist auch nicht selbstverständlich.“

Nur durch direkte Kontakte, durch Gespräche mit EU-Kommissare, durch Anträge im Ausschuss der Regionen – der Kammer, in der die Interessen von Regionen wie Kärnten vertreten werden – nur durch seinen persönlichen Einsatz konnte unser Bundesland auch wirklich maximal profitieren. Die Wahl am 26. Mai bedeutet auch die Möglichkeit, das Mandat und den Einfluss von Peter Kaiser in Brüssel und Straßburg zu stärken und damit Kärnten zu stärken!

„Es gilt, jeden Tag hart daran zu arbeiten, die EU weiterzuentwickeln. Sie nicht nur als größten wirtschaftlichen Binnenmarkt der Welt zu erhalten, sondern sie auszuweiten“, so Landeshauptmann Kaiser und weiter, „um die größte Friedensunion aufrecht zu erhalten kommt es auf jeden Einzelnen von uns an! Mitmischen statt auslöffeln bedeutet auch, am 26. Mai bei der EU-Wahl vom Wahlrecht Gebrauch zu machen“.

Denn, davon ist Kaiser überzeugt: „Es ist nicht egal, wer die EU politisch steuert, damit unser aller Traum vom friedlichen, gemeinschaftlichen Zusammenleben Wirklichkeit wird. Das ist mir ein besonderes Anliegen, den wir haben auch eine Enkelverantwortlichkeit.“

Medienpaket Peter Kaiser zur EU-Wahl: http://bit.ly/Medienpaket-Kaiser-EU

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ Kärnten
+43(0)463/577 88 DW 66 | Fax:+43(0)463-54 570
www.kaernten.spoe.at
presse-kaernten@spoe.at

SPÖ Landesorganisation Kärnten
Lidmanskygasse 15
9020 Klagenfurt a. W.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001