Vor EU-Wahl: #aufstehn und Bündnispartner rufen zum EU-weiten Aktionstag am 19. Mai

Veranstaltung unter dem Motto „Ein Europa für Alle!“ - Hunderttausende TeilnehmerInnen erwartet – auch Wien, Steyr und Feldkirch mit dabei!

Wien (OTS) - Am 19. Mai 2019, eine Woche vor der EU-Wahl, werden europaweit hunderttausende Menschen im Rahmen des Aktionstags „No to Hate, Yes to Change: One Europe for all!“ auf die Straße gehen und zum Wählen aufrufen. In Österreich lädt die Initiative #aufstehn gemeinsam mit einem breiten Bündnis aus der Zivilgesellschaft zur Demo mit anschließendem Fest am Wiener Heldenplatz. Das Motto: „Ein Europa für Alle!“

Demo & Fest: „Ein Europa für Alle!“ in Wien

Wann? Sonntag, 19. Mai 2019, 14:00 Uhr
Wo? Treffpunkt: Christian-Broda-Platz (Westbahnhof Wien); Demozug zum Heldenplatz; anschließend Schlusskundgebung & Fest u.a. mit Ernst Molden, Sigrid Horn, Hearts Hearts, [dunkelbunt] und Rave mit Kultur for President
Weitere Veranstaltungen: Auch in Feldkirch (Vorarlberg) und Steyr (Oberösterreich) wird es am 19. Mai Demonstrationen geben.

Maria Mayrhofer, Geschäftsführerin von #aufstehn, Initiatorin von „Ein Europa für Alle!“ in Österreich: „Bei dieser Wahl geht es um die Zukunft Europas. Wir wollen und dürfen Europa nicht dem Hass überlassen, der alles überlagert, uns spaltet und lähmt. Denn wir stehen vor Herausforderungen, die wir nur lösen können, wenn wir zusammenarbeiten: Wir brauchen ein Europa, das Demokratie und Menschenrechte schützt, die Macht der Konzerne einschränkt, endlich Maßnahmen gegen die Klimakrise ergreift und gegen Diskriminierung kämpft!”

Aus diesem Grund habe #aufstehn ein breites Bündnis von NGOs und der Zivilgesellschaft auf die Beine gestellt. Mit der Demo, dem Fest in Wien und den Veranstaltungen in den Bundesländern will das Bündnis „zeigen, wie wichtig diese Wahl ist und möglichst viele Menschen motivieren, wählen zu gehen”, so Mayrhofer weiter. “Wir wollen in einem Europa leben, das verbindet und nicht trennt, die großen Probleme unserer Zeit angeht und für uns alle da ist“, so die Initiatorin.

Informationen und Programm zum Aktionstag: www.ein-europa-für-alle.at

Pressebilder zum honorarfreien Download für redaktionelle Nutzung finden Sie hier: www.aufstehn.at/fotos-pk-eu (wird laufend aktualisiert)
Fotocredits: #aufstehn/Alexander Gotter

Alexander Egit, Geschäftsführer Greenpeace in Zentral- und Osteuropa: „Wenn wir die Klimakatastrophe stoppen wollen, müssen wir jetzt handeln. Die EU-Wahl ist eine Schicksalswahl: Wir brauchen ein Europa, das die Erderhitzung bekämpft und uns allen eine lebenswerte Zukunft sichert. Es liegt an uns, für jene zu stimmen, die für den Schutz der Umwelt eintreten anstatt die Interessen der Konzerne zu verteidigen. Ein Europa für Klimaschutz ist möglich, wenn wir es wählen.”

Erich Fenninger, Geschäftsführer Volkshilfe Österreich: „Soziale Errungenschaften, die über viele Jahrzehnte erkämpft wurden, werden vielerorts in Frage gestellt. Gerade aber die Benachteiligten in unserer Gesellschaft brauchen unsere Solidarität, unsere Unterstützung. Wir wollen ein Europa, das ein gutes Leben für uns alle ermöglicht, Chancen für alle Kinder bietet, und fordern Bildung, Wohnen, medizinische Versorgung, soziale Sicherheit und ein Leben frei von Armut für alle.“

Lena Jäger, Projektleiterin Frauen*volksbegehren: „Nationalistische und autoritäre Bewegungen bekämpfen hart erstrittene Rechte für Frauen, Homosexuelle und Transgender- und Intersexpersonen. Wir werden das nicht zulassen und setzen uns für ein Europa ein, das die Gleichstellung aller Menschen vorantreibt – ungeachtet von Geschlecht, Alter, Herkunft, Religion, sexueller Orientierung, Hautfarbe oder physischen und geistigen Fähigkeiten.“

Anny Knapp, Obfrau Asylkoordination Österreich: „Die Stimmung gegen Geflüchtete hat sich zunehmend verschlechtert. Rechte Kräfte schüren den Hass auf Migrant_innen. Ich will in einem Europa leben, das alle Menschenleben schützt. Dazu gehören sichere Fluchtwege, Recht auf Asyl und faire Asylverfahren für Schutzsuchende.“

Nachbar_innen zum Wählen motivieren: 150.000 Türhänger in ganz Österreich verteilt
Zudem initiierte #aufstehn eine Aktion mit 150.000 Türhängern für “Ein Europa für Alle!”. 5.000 Engagierte aus fast allen Gemeinden Österreichs hängen diese, mit persönlichen Botschaften versehen, auf die Türklinken ihrer Nachbar_innen, um sie zum Wählen zu motivieren. Ein eigens entwickeltes digitales Messaging-Tool, mit dem man per Nachricht Bekannte ans Wählen erinnern kann, kommt in den letzten Tagen vor der Wahl zum Einsatz.

#aufstehn ist eine neue Form der zivilgesellschaftlichen Kampagnenorganisation: Wir sind eine wachsende Community von beinahe 200.000 Engagierten, die sich für ein respektvolles Miteinander, soziale und ökonomische Fairness und ökologische Verantwortung einsetzen. Wir setzen auf digitale Tools, um unser Engagement entlang aktueller Themen zu bündeln und politische und gesellschaftliche Mitbestimmung online und offline zu ermöglichen. www.aufstehn.at

Partner_innen von #aufstehn für den Aktionstag am 19. Mai 2019: Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, Asylkoordination Österreich, Die Vielen Österreich, ES BLEIBT DABEI, Frauen*volksbegehren, Global 2000, Greenpeace Österreich, KZ Verband/VdA Wien, Kultur for President, Omas gegen Rechts, Netzwerk soziale Verantwortung, Reporter ohne Grenzen, Seebrücke Wien, SozialdemokratInnen und GewerkschafterInnen gegen Notstandspolitik, SOS Mitmensch, Südwind, Verein Wiener Jugendzentren, Volkshilfe Österreich, „Uns reichts - Initiative für eine menschliche Politik“ in Steyr (OÖ), „Frohbotschaft.Heute, Verein für weltoffenes Christsein“ und „Uns reicht’s. Bewegung für demokratische und menschliche Politik“ in Feldkirch (Vorarlberg) und viele mehr.

Demo & Fest: Ein Europa für Alle!

Wann? Sonntag, 19. Mai 2019, 14:00 Uhr
Wo? Treffpunkt: Christian-Broda-Platz (Westbahnhof Wien); Demozug zum Heldenplatz; anschließend Schlusskundgebung & Fest u.a. mit Ernst Molden, Sigrid Horn, Hearts Hearts, [dunkelbunt] und Rave mit Kultur for President

Datum: 19.05.2019, 14:00 Uhr

Ort: Christian-Broda-Platz
1060 Wien, Österreich

Url: http://www.ein-europa-für-alle.at

Rückfragen & Kontakt:

Maria Mayrhofer
Geschäftsführerin #aufstehn
Mail: presse@aufstehn.at | Mobil: +43 650 81 91 187

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009