Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen und mehr

Von „Vor uns der Ozean“ in Baden

St. Pölten (OTS/NLK) - Am Mittwoch, 8. Mai, diskutieren Brigitte Kranner, Geschäftsführerin von Altmetalle Kranner, und Thomas S. Wallisch, stellvertretender Landesgeschäftsführer des Roten Kreuzes, im Rahmen der „Kremser Kamingespräche“ im Haus der Regionen in Krems/Stein über „Die Ressourcen: Moralische Lebensstile“. Beginn ist um 18 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und www.volkskulturnoe.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 8. Mai, gibt Dr. Celine Wawruschka ab 19 Uhr im Rollettmuseum in Baden unter dem Titel „Wie alles begann …“ Antwort auf die Frage, ob das Rollettmuseum das älteste Museum Niederösterreichs ist. Nähere Informationen und Karten beim Rollettmuseum unter 02252/86800-580, e-mail museum@baden.gv.at und http://rollettmuseum.at.

Am Mittwoch, 8. Mai, spielt auch das Team Sieberer für Kinder ab drei Jahren im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf „Sim Sala Leo“. Am Donnerstag, 9. Mai, gastiert dann das Kinder- und Jugendtheater Wien mit „Time“, einer Zeitreise für Kinder ab zehn Jahren vom Urknall bis in die Gegenwart, in Ziersdorf. Beginn ist jeweils um 10.15 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten spricht Paulus Hochgatterer im Anschluss an die Vorstellung von „Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war“ am Donnerstag, 9. Mai, ab ca. 21 Uhr mit dem Historiker Prof. Robert Streibel über Zeitzeugenschaft, Erinnerung und Erinnerungskultur. Der Eintritt zum Gespräch ist frei; nähere Informationen beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Im Festspielhaus St. Pölten wiederum sorgt die Groupe Acrobatique de Tanger am Donnerstag, 9. Mai, ab 18 Uhr mit „Halka“ für maghrebinische Volksfeststimmung und Akrobatik aus Marokko. Am Sonntag, 12. Mai, folgt ab 16 Uhr für Kinder ab sechs Jahren „Olé olé – viva Espana!“ mit Flamenco, Kastagnetten-Rhythmen und spanischen Gitarren. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Am Donnerstag, 9. Mai, setzt auch das Lastkrafttheater seine diesjährige Tournee mit der Produktion „Ein Hemd, ein Stock, ein Damenunterrock“ nach der Komödie „Zeitvertreib“ von Johann Nestroy (Regie: Nicole Fendesack) am Hauptplatz von Retz fort. Am Freitag, 10. Mai, gibt es eine weitere Aufführung am Rathausplatz in Leobersdorf; Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Lastkrafttheater unter 0699/11 12 75 43, Max Mayerhofer, und 0676/694 76 25, David Czifer, e-mail info@lastkrafttheater.com und www.lastkrafttheater.com.

Am Freitag, 10. Mai, präsentiert eine Reihe von Autoren der Bibliothek der Provinz im Literaturhaus NÖ in Krems/Stein die Diversität der Literaturlandschaft Niederösterreichs. Begleitet wird das szenisch-musikalische Lesefest zum 30-Jahre-Jubiläum des Verlags Bibliothek der Provinz von Cordula Bösze und den Waldviertler Mohnzelten. Beginn ist um 19 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84, e-mail office@literaturhausnoe.at und www.literaturhausnoe.at bzw. www.bibliothekderprovinz.at.

Literatur steht am Freitag, 10. Mai, auch im Schloss Wolkersdorf im Mittelpunkt, wo um 19 Uhr ein Literatursalon mit Rudi Weiß seine Pforten öffnet: Der Weinviertler Sprachspieler und Querdenker wird dabei – thematisch bunt gemischt – Alltagsbeobachtungen mit spitzer Zunge zum Besten geben. Nähere Informationen und Karten beim „forumschlosswolkersdorf“ unter 0699/813 05 489, e-mail info@forumwolkersdorf.net und www.forumwolkersdorf.net.

Der Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien veranstaltet am Freitag, 10. Mai, ab 14 Uhr in Kooperation mit dem Architekturzentrum Wien den Performance-Workshop „The Art of Maintenance“ der Künstlerinnen Axelle Stiefel und Camille Aleña. Ab 19 Uhr folgt mit „Main, tenant / Hand, holding“ eine Lecture-Performance mit Marlies Pöschl, im Anschluss diskutieren Marlies Pöschl, Elke Krasny, Katharina Brandl, Friederike Zenker u. a. über Beziehungspflege in der Arbeit mit und in Communities. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und www.kunstraum.net.

Ebenfalls am Freitag, 10. Mai, spricht Prof. Dr. Peter Hvilshøj Andersen-Vinlandicus von der Université de Strasbourg ab 18.30 Uhr in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten über „Die Nibelungen in Niederösterreich. Stationen einer literarischen Reise“. Am Dienstag, 14. Mai, folgt ab 18 Uhr ein Vortrag von Dr. Manfred Hollegger über „Maximilian I. (1459 – 1519). Fortschritt und Beharrung in einer sich verändernden Welt“. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/9005-12835 und e-mail post.k2veranstaltungen@noel.gv.at.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, feiert am Freitag, 10. Mai, ab 20 Uhr „C‘est la vie, so ist das Leben!“, eine französische Tragikomödie von Christine Reiterer, in der Regie von Ewald Polacek und Ulrike Hassler Premiere. Folgetermine: 11., 21. und 24. Mai jeweils ab 20 Uhr, 12. Mai ab 18 Uhr; nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Am Samstag, 11. Mai, startet im Museum Erlauf erinnert in Erlauf die vierteilige Film- und Gesprächsreihe „Ein Dorf in der Geschichte“ mit Amateurfilmen aus den Sammlungen des österreichischen Filmmuseums und des Bestandes „NÖ privat“. Erster Film ist „Stunde Null“ von Edgar Reitz aus dem Jahr 1977, anschließend gibt es ein Gespräch mit dem Regisseur. Beginn ist um 15.30 Uhr; nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung / Abteilung Kunst und Kultur - Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich unter 02742/9005-13248, Juliane Feldhoffer, e-mail publicart@noel.gv.at und www.publicart.at.

Auf Schloss Thalheim steht am Samstag, 11. Mai, ab 15.30 Uhr eine „Robert Stolz Gala“ mit Natalia Ushakova, Juliette Khalil, Angela Riefenthaler, Christian Drescher, dem Europaballett St. Pölten u. a. auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten unter 0664/6464303, e-mail karten@schlossthalheim.at und www.schlossthlaheimclassic.at.

In der Lössiade in der Absberger Kellergasse in Absdorf präsentiert Manuel Dospel am Samstag, 11. Mai, ab 20 Uhr sein Kabarettprogramm „Unjugendfrei". Nähere Informationen und Karten unter 0650/8707309 und www.lössiade.at.

Am Samstag, 11. Mai, gastiert auch das Landestheater Niederösterreich mit seinem Klassenzimmer-Theater „Times are changing“ über das Leben und die Musik von Bob Dylan im Hofgarten Dörrhäus’l im Stift Seitenstetten. Beginn ist um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stift Seitenstetten unter 07477/42300-0, e-mail gartenakademie@stift-seitenstetten.at und www.stift-seitenstetten.at.

Am Sonntag, 12. Mai, erzählt Marika Reichhold in „a haydn-oawad“ ab 18 Uhr in der Mölkerei, dem Offenen Kulturhaus Mödling, ihre vergnügliche Geschichte über Joseph Haydn, die Mizzi und den Erdäpfelkas‘. Nähere Informationen und Karten unter 02236/41493, e-mail mölkerei@drei.at und www.mölkerei.at.

Im Cinema Paradiso Baden liest Thomas Bruckner am Dienstag, 14. Mai, aus seinem Buch „Wundersuche – von Heilern, Geblendeten und Scharlatanen“ und diskutiert mit dem Publikum. Im Cinema Paradiso St. Pölten wiederum nimmt der St. Pöltner TV-Journalist Jakob Horvat am Dienstag, 14. Mai, das Publikum in einer Lesung samt Multi-Media-Show mit auf seine Weltreise „In 14 Monaten um die Welt“. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten für Baden unter 02252/256225 und www.cinema-paradiso.at/baden bzw. für St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Schließlich stellt Ira Knechtel im Rahmen der „Frühjahrsbuchwoche Baden" am Dienstag, 14. Mai, ab 19 Uhr im Haus der Kunst in Baden ihren in Sri Lanka spielenden autobiographischen Liebes- und Reiseroman „Vor uns der Ozean“ vor. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007