SPÖ: Schulklima: Enquete gefordert

Sandrieser: Es braucht Maßnahmen um dem Missbrauch der sozialen Netzwerke in den Schulen zu verhindern. Landtagsenquete als Startschuss.

Klagenfurt (OTS) - „Die negativen Auswirkungen der Möglichkeiten, die die digitale Kommunikation eröffnet, entladen sich sehr oft in den Schulen. Der jüngste Vorfall an einer Fachschule im Bezirk Völkermarkt ist nur ein Beispiel dafür. Aktuell macht ein brisantes Video aus Wien die Runde. Das sind nur die Spitzen eines Eisberges. Immer wieder kommt es zu solch verabscheuungswürdigen Situationen, die oft mit Handys aufgenommen und onlinegestellt werden. Es besteht dringender Handlungsbedarf“, macht SPÖ-Bildungssprecher LAbg. Stefan Sandrieser klar.

„Aktuell begegnen wir den Umbrüchen, die die Digitalisierung unserer Lebenswelt und das dadurch veränderte Sozialverhalten mit sich bringen. Die Herausforderungen an das Lehrpersonal, die Schulorganisation aber auch an die Erziehungsberechtigen wachsen rapide. Hier sind Bildungsexperten und Politik gefragt, neue Maßnahmen zu ergreifen. Darum werden die sozialdemokratischen Abgeordneten in der nächsten Landtagssitzung am 9. Mai einen Antrag auf Abhaltung einer entsprechenden Enquete einbringen“, kündigt Sandrieser an.

„Es braucht die größte Unterstützung durch das Bildungsministerium, um Rahmenbedingungen zu schaffen, damit man diesem gesellschaftlichen Wandel effektiv begegnen kann: Die Lehrerinnen und Lehrer, die Schülerinnen und Schüler haben sich ein zukunftsfähiges, und höchst professionell aufgestelltes Bildungssystem verdient. Für dieses müssen raschest die nötigen Schritte erarbeitet und umgesetzt werden“, schließt Sandrieser.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Landtagsklub Kärnten, Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001