Schmuckenschlager: Kanzler mit EU-Reformvertrag auch bei Anti-Atompolitik am richtigen Weg

Wien (OTS) - „Die Bundesregierung, allen voran Bundeskanzler Kurz und Umweltministerin Köstinger, haben sich bereits in der Vergangenheit mehrfach für einen europaweiten Ausstieg aus der Atomenergie ausgesprochen. Es braucht jetzt ein genauso klares und verbindliches Bekenntnis der Europäischen Union dazu“, so Johannes Schmuckenschlager, Umweltsprecher der neuen Volkspartei.

„Wem der Schutz und die Erhaltung unserer Umwelt ein ehrliches Anliegen ist, der kann kein Freund von Atomkraft sein. Bundeskanzler Sebastian Kurz hat daher meine volle Unterstützung, wenn er im neuen EU-Reformvertrag ein Ende der Förderung und den endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie fordert“, so Schmuckenschlager abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003