WGKK baut MRT-Versorgung im 10. Bezirk aus

Vorstand beschließt zweites MRT im Süden von Favoriten

Wien (OTS) - Die WGKK baut die MRT-Versorgung auf Kassenkosten im 10. Wiener Bezirk aus. In der jüngsten Vorstandssitzung wurde beschlossen, das Institut Hansson Diagnostik – Dr. Andreas Lustig GmbH mit einem MRT-Einzelvertrag auszustatten. Damit werden in diesem bestehenden Institut in der Ada-Christen-Gasse nun sowohl MRT-, als auch CT- und radiologische Untersuchungen auf e-Card möglich. Das bildgebende Institut hat bereits seit 2017 ein MRT in Betrieb, bisher konnten hier aber nur Untersuchungen auf Basis der Kostenerstattung im Sinne der Wahlarzthilfe durchgeführt werden. Im 10. Bezirk stehen damit nun zwei bildgebende Vertragsinstitute mit MRT zur Verfügung.

WGKK-Obfrau Ingrid Reischl: „Wir verbessern damit deutlich die medizinische Versorgung in Favoriten. Das neue Angebot auf e-Card bietet nun insbesonders dem südlichen Teil Favoritens eine gut erreichbare bildgebende Diagnostik ohne finanziellen Beitrag der Versicherten. Gleichzeitig wird mit dem weiteren MRT-Vertrag auch die Versorgung für ganz Wien verbessert“. Mit dem neuen Vertrag erhöht sich die Kapazität für ambulante MRT-Untersuchungen auf e-Card um mehrere Tausend Untersuchungen im Jahr. Andreas Lustig, Betreiber des Instituts Hansson Diagnostik, ergänzt: „Wir freuen uns sehr, unseren PatientInnen MRT-Untersuchungen jetzt als Kassenleistung anbieten zu können. Aus unserer Sicht kommt es dadurch auch zu einer erheblichen Verbesserung der Diagnostik und damit zur medizinischen Versorgung In Favoriten. Durch die Lage direkt an der U1 ist eine gute Erreichbarkeit für alle Versicherten gewährleistet.“

WGKK-Schwerpunkte in Favoriten

Favoriten als bevölkerungsreicher, großer Wiener Flächenbezirk steht derzeit im Fokus des Ausbaus der ärztlichen Versorgung durch die WGKK. So fördert die WGKK gemeinsam mit der Stadt Wien die Errichtung von Kassenpraxen durch Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmedizinern sowie von Kinderärztinnen und Kinderärzten mit einmalig 44.000 Euro. Die erste geförderte Vertragspraxis für Allgemeinmedizin konnte kürzlich eröffnen, weitere sind in Planung.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Evelyn Holley-Spieß
Wiener Gebietskrankenkasse
Teamleitung Unternehmenskommunikation
Abteilung Kundenanliegen

Wienerbergstraße 15-19, 1100 Wien
Tel.: +43 1 601 22-2254
E-Mail: evelyn.holley-spiess@wgkk.at
www.wgkk.at
www.facebook.com/wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK0001