Korosec sieht Steuerreform als wichtige Entlastung für Pensionisten

Bereits ab 2020 profitieren Senioren von der Senkung des Sozialbeitrages, ab 2021 dann von den reduzierten Lohn- und Einkommenssteuersätzen.

Wien (OTS) - Seniorenbund-Präsidentin Ingrid Korosec begrüßt die heute von der Regierung vorgestellte Steuerreform. Besonders positiv sieht sie den bereits in einer ersten Etappe in Kraft tretenden Sozialversicherungsbonus. „Durch die 900 Millionen Euro hohe Senkung der Sozialversicherungsbeiträge können Seniorinnen und Senioren ab 2020 jährlich bis zu 265 Euro rückvergütet werden. Das ist auch eine Entlastung für Menschen der älteren Generation“, sagt Korosec.

In einer zweiten Etappe folgt ab 2021 die schrittweise Reduktion der Lohn- und Einkommenssteuersätze, beginnend bei kleinen Einkommen. „Damit profitieren Seniorinnen und Senioren in zweifacher Hinsicht von der Steuerreform, denn gerade Bezieherinnen und Bezieher einer Ausgleichszulage kommt diese Entlastung zu Gute,“ so Korosec. In Summe sollen sich Beschäftigte und Pensionisten fünf Milliarden Euro sparen, rund 75 Prozent fließen in die Entlastung von kleinen und mittleren Einkommen. Wer bis zu 11.000 Euro im Jahr verdient und daher keine Lohnsteuer zahlt, profitiert von der Reduktion des Krankenversicherungsbeitrages.

„Die Steuerentlastung in der Höhe von 6,5 Milliarden Euro bis zum Jahr 2022, inklusive dem Familienbonus sind es 8,3 Milliarden Euro, ist beachtlich und fällt um zwei Milliarden umfangreicher aus, als bisher angenommen. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung und eine politische Zäsur, da weder zur Gegenfinanzierung neue Steuern eingeführt werden, noch neue Schulden gemacht werden,“ sagt Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Alexander Maurer
Pressesprecher
+43 664/ 859 29 18
amaurer@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001