FPÖ-Belakowitsch: „SPÖ-Drozda – Klassenkampf aus dem Porsche 911“

„Mitarbeit mangelhaft – Nicht genügend – setzen“

Wien (OTS) - „Wenn sich SPÖ-Bundesgeschäftsführer Drozda in sehr gewöhnlicher Ausdrucksweise darüber freut, die Regierung vor den Verfassungsgerichtshof ‚zu zerren’, muss man sich schon fragen, wessen Geistes Kind er ist. Es muss wohl eine Art ‚Torschlusspanik’ sein, um noch ein bisschen auf sich aufmerksam zu machen, denn seine Tage dürften gezählt sein, wie man so munkeln hört“, wunderte sich die freiheitliche Sozialsprecherin NAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch über eine Aussendung Drozdas.

„Ob sich Drozda seine Umverteilungsfantasien im Porsche 911 ausdenkt oder am Rockzipfel seiner Chefin hängend, ist allerdings ungewiss. Fest steht, dass Rendi-Wagner derzeit noch seinen ‚Nadelstreifen-Sozialismus’ mit Ämtern weiter finanzieren dürfte, selbst wird er es wohl nicht mehr auf die Reihe bekommen. Die Frage, was er für seine Gehälter leistet, wird aber weder er noch seine Chefin beantworten können. ‚Mitarbeit mangelhaft – Nicht genügend – setzen’, würde es wohl in der Schule für ihn lauten“, so Belakowitsch.

„Als ein Fossil des ’Nadelstreifensozialismus’ der Ära Vranitzky und Klima, die als die ersten Totengräber der SPÖ gelten, klingt es befremdlich, wenn Drozda von ‚Klassenkampf’ spricht. Seine Partei, die tausenden Wienern den Heizkostenzuschuss gestrichen hat, die unser Land mit Fremden aus aller Herren Länder überschwemmte, den redlichen Bürger mit Steuern und Gebühren in die Armut treibt, wo immer es nur geht, aber selbst in ‚Saus und Braus’ lebt, sollte wohl vor einen Richter ‚gezerrt’ werden. Denn, wie die Sozialisten mit Steuergeld umgingen und leider noch umgehen, kann sicherlich nicht rechtens sein. Aber das ist eben die sozialistische Mentalität, wie man mit fremden Eigentum umgeht, davon kann der ‚Bilderausborger-Drozda’ sicherlich auch ein Lied davon singen“, betonte Belakowitsch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002