ORF III am Wochenende: Premiere der sechsteiligen „zeit.geschichte“-Reihe „Erfolgsgeschichten in Rot-Weiß-Rot“

Außerdem: „Otello“ in „Erlebnis Bühne“, „GartenKULT: Der gesunde Garten“, „Unser Österreich“-Reihe „Wo ich daheim bin“ mit Robert Palfrader

Wien (OTS) - Am Wochenende steht in ORF III Kultur und Information Zeitgeschichte und Klassik auf dem Programm. Highlight ist die Premiere der ersten beiden Filme des neuen ORF-III-Dokusechsteilers „Erfolgsgeschichten in Rot-Weiß-Rot“ am Samstag, dem 27. April 2019.

Zuvor präsentiert ORF III am Samstag eine neue Ausgabe „GartenKULT:
Der gesunde Garten“ (17.05 Uhr). Nahrungsmittel aus eigenem Anbau liegen im Trend. Biologisches Gemüse selbst ziehen erfordert aber Wissen. Welche Gemüsearten vertragen sich? Was braucht viel Dünger, was weniger? Kultgärtner Josef Starkl hat Antworten. Um 18.35 Uhr folgt in „Unser Österreich“ eine neue Ausgabe „Wo ich daheim bin“ mit Kabarettist und Schauspieler Robert Palfrader. Der Publikumsliebling führt durch das nördliche Niederösterreich, rund um die Gemeinde Litschau. Dort spürt er die Orte seiner Kindheit auf und stattet seinem Lieblingswirten einen Besuch ab.
Im Hauptabend feiern die ersten beiden Folgen der sechsteiligen ORF-III-Dokureihe „Erfolgsgeschichten in Rot-Weiß-Rot“ im Rahmen der „zeit.geschichte“ Premiere. Teil eins „Von der Glühlampe zum Mobiltelefon“ (20.15 Uhr) von Regisseur Klaus Hipfl beleuchtet die Historie der Elektroindustrie. In der Geschichte der Elektrotechnik hat Österreich zahlreiche Erfinder vorzuweisen, etwa den altösterreichischen Wechselstrom-Pionier Nikola Tesla. Berühmtheit erreichte auch Carl Auer von Welsbach, der einen entscheidenden Beitrag zur Erfindung der Glühbirne leistete. Nicht fehlen darf in dieser Folge auch die Geschichte des Rundfunks in Österreich. Im zweiten Teil „Von Manner bis zum Kornspitz“ (21.05 Uhr) erzählt ORF III die Erfolgsgeschichte österreichischer Lebensmittelunternehmen. Am Anfang des 20. Jahrhunderts zählte Österreich 60 Millionäre, die in der Lebensmittelindustrie das große Geld machten. In diese Zeit fällt auch die Gründung des heute größten österreichischen Süßwarenherstellers Manner. Zum leiblichen Wohl gehören auch wohlschmeckende Getränke: So war Wien im 19. Jahrhundert vor allem eine Weinstadt – bis Anton Dreher auf das Bier kam. Aber auch die Weinkellerei Kattus hat als ehemaliger k. u. k. Hoflieferant eine lange Geschichte aufzuweisen. Regie führte Bernhard Nezold. Danach präsentiert die „zeit.geschichte“ die Dokumentation „Voestalpine – Industriegeschichte in Rot-Weiß-Rot“ (21.55 Uhr).

Am Sonntag, dem 28. April, zeigt „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ ein hochkarätig besetztes Klassik-Highlight aus der MET 2015:
„Giuseppe Verdi: Otello“ (20.15 Uhr). Es singen u. a. Sonya Yoncheva, Aleksandrs Antonenko, Željko Lučić und Günther Groissböck unter der musikalischen Leitung von Yannick Nézet-Séguin.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003