Grüne Wien/Huemer: Wiener Töchtertag als Inspiration für Berufswahl

Wien (OTS) - „Ich sehe den Wiener Töchtertag als große Chance für Mädchen und junge Frauen, in ungewöhnliche Berufswelten einzutauchen“, erklärt Barbara Huemer, Frauensprecherin der Grünen Wien ihr Engagement für den Töchtertag. Huemer wird selbst, wie auch in den den letzten Jahren, aktiv als Botschafterin für den Töchtertag dabei sein. "Im Wirtschaftsforschungsinstitut, das ich am heutigen Töchtertag besucht habe, können junge Frauen in den Bereich Volkswirtschaft hineinschnuppern und sogenannte „Wertschöpfungsketten“ - wie etwa „Vom Weizenkorn zur Kaisersemmel“, kennenlernen.

Töchter auch im Grünen Rathausklub dabei

Die Ursprungsidee aus den USA, seine Töchter an einem Tag im Jahr zur Arbeit mitzubringen, wird heuer auch im Grünen Rathausklub praktiziert. Zwei Schülerinnen bekommen Einblick in den Arbeitsalltag an einem Sitzungstag und können die Arbeit von Gemeinderätinnen live miterleben. Gerade im Bereich der Politik ist der Anteil von Frauen vergleichsweise gering.

"Der Töchtertag ist bei der Berufssuche für Wiener Mädchen nicht mehr wegzudenken. Das ist gut so, denn es wäre schade, auf die Fähigkeiten und das Know-How von Mädchen in technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen zu verzichten. Das kann und will sich eine offene Weltstadt wie Wien nicht leisten“, so Huemer abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Kommunikation Grüne Wien
(+43-1) 4000 - 81814
presse.wien@gruene.at
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0002