NEOS Salzburg zeigen sich erfreut über weitreichende Tarifreform des Ticketsystems im öffentlichen Verkehr

Egger: „Mit der Einführung der regionalen Jahresnetzkarten im öffentlichen Verkehr bringt die Landesregierung einen großen Meilenstein auf den Weg.“

Salzburg (OTS) - „Mit den Jahreskarten Neu geht die Salzburger Landesregierung einen großen Schritt, um den öffentlichen Verkehr im Bundesland Salzburg weiter zu attraktivieren“, freut sich der Klubobmann der NEOS Salzburg Sepp Egger.

Von der Tarifreform, welche Tickets bis zu 70 Prozent billiger macht und der deutlichen Erweiterung des Angebots, zeigt sich Egger angetan. In einer Region mobil sein würde in Zukunft 365 Euro kosten, entscheidet man sich für zwei Regionen, so würde dies auf 495 Euro kommen und nimmt man eine Jahreskarte für ganz Salzburg, so zahlt man künftig 595 Euro. Zum Vergleich: heute kostet eine Jahreskarte für das ganze Land Salzburg 1.539 Euro.

Wir sehen es sehr positiv, dass die Landesregierung in diesem für Salzburg so wichtigen Thema an einem Strang gezogen hat und das große Motto „Salzburg bewegen“ wirklich lebt. Allen geht es um die Sache und nicht um partikulare Interessen. Dieser konstruktive und moderne Stil entspricht genau unserem Politikverständnis. Wir hoffen darauf, dass sich dies auch in anderen Themenbereichen so weiter fortsetzt. Die Salzburger Landesregierung ist mit dem Motto „Salzburg bewegen“ angetreten und setzt dies rasch und mit Nachdruck um“, schließt Egger.

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub NEOS Salzburg
Christoph Ammerer
Leitung Kommunikation
0664 / 8878 2467
christoph.ammerer@neos.eu
www.neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LNS0001