Adler rettet Pfau von der Autobahn A4

Wien (OTS) - Datum: 19.04.2019
Uhrzeit: 20.10 Uhr
Adresse: 11., Autobahn A4, Höhe Kilometer 3

Am ersten Fahrstreifen der Autobahn A4 war am 19. April 2019 um 20.10 Uhr ein offensichtlich erkundungsfroher Pfau unterwegs. Der Fahrzeugverkehr rund um den nicht alltäglichen Verkehrsteilnehmer kam nahezu zum Erliegen und die Sicherheit auf der Autobahn war durch die Situation beeinträchtigt. Geistesgegenwärtig entsandte die Wiener Polizei den Adler 30 (Rufname der Beamten der Landesverkehrsabteilung), um den Artgenossen zu beruhigen und ihn „nach gutem Zuspruch unter Kollegen“ sicher von der Autobahn zurück zu seinem nahegelegenen Hof zu bringen. Es kam lediglich zu einer kurzen Verkehrsbeeinträchtigung auf der A4, es wurde niemand verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestellet
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001