Rendi-Wagner, Drozda und Brunner fordern bei großen SPÖ-Aktionstag „freien Karfreitag für alle“

Fazit: „Menschen sind unzufrieden mit arbeitnehmerfeindlichen Regierungspolitik“ – ÖVP und FPÖ haben ÖsterreicherInnen freien Karfreitag genommen

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner, SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda und SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner haben heute, Donnerstag, mit einer großen Verteilaktion am Wiener Schottentor den freien Karfreitag für alle ArbeitnehmerInnen gefordert. „Die Regierung hat den Menschen den freien Karfreitag genommen. Während sich Kurz, Strache und Co. am Karfreitag Urlaub gönnen, müssen die ÖsterreicherInnen arbeiten. Ein klarer Beweis, dass die Interessen der Menschen für ÖVP und FPÖ nichts zählen. Ihnen geht es nur um die Wünsche der Großkonzerne und der Wirtschaft“, kritisiert Rendi-Wagner. Drozda und Brunner stellen klar: „Die SPÖ bleibt dabei: Die ÖsterreicherInnen haben sich einen arbeitsfreien Karfreitag verdient!“ ****

Die heutige Verteilaktion war der Höhepunkt der österreichweiten SPÖ-Aktionswoche unter dem Motto „KarFREItag für alle“ von 12. April bis 20. April 2019. Insgesamt finden weit über hundert Aktionen in ganz Österreich statt. „Mein Fazit nach den vielen Gesprächen mit PassantInnen heute am Aktionstag: Die Menschen sind unzufrieden mit der arbeitnehmerInnenfeindlichen Politik der Regierung“, betont Rendi-Wagner. Zuerst zwingen ÖVP und FPÖ den ÖsterreicherInnen die 60-Stunden-Woche und den 12-Stunden-Tag auf und nun nehmen sie ihnen den freien Karfreitag weg – „Verschlechterungen soweit das Auge reicht“, so die SPÖ-Parteivorsitzende.

Als „faulen Kompromiss“ bezeichnet Drozda die Regierungsregelung, mit der ArbeitnehmerInnen künftig am Karfreitag einen Urlaubstag als „persönlichen Feiertag“ konsumieren müssen, wenn sie frei haben wollen. „Das ist an Respektlosigkeit kaum zu überbieten“, sagt der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. „Kurz und Blümel hatten eigentlich versprochen, ‚niemandem etwas wegnehmen zu wollen‘. Eine glatte Lüge: Sie haben den Menschen den freien Karfreitag genommen – trotz des EuGH-Urteils und obwohl die ÖsterreicherInnen im EU-Schnitt ÜberstundenkaiserInnen sind“, kritisiert SPÖ-Bundesfrauengeschäftsführerin Andrea Brunner.

Fotos vom SPÖ-Aktionstag gibt es unter https://bit.ly/2Itqys0. (Schluss) mr/up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1010 Wien
Tel.: 01/53427-275
https://www.spoe.at/impressum/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001