Lotte Tobisch, Matthias Beck, Omar Khir Alanam und Silvia Ebner zu Gast in „Stöckl.“

Am 18. April um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In der aktuellen Ausgabe des ORF-Nighttalks „Stöckl.“ sind am Donnerstag, dem 18. April 2019, um 23.05 Uhr in ORF 2 die Kolumnistin und ehemalige Schauspielerin Lotte Tobisch, der Priester und Moraltheologe Matthias Beck, der Poetry-Slammer Omar Khir Alanam und die Lehrerin und Autorin Silvia Ebner Gast bei Barbara Stöckl:

„Gott behüte, dass man mich eine Atheistin nennt“, sagt Lotte Tobisch im Gespräch mit Barbara Stöckl am Gründonnerstag, „aber ich habe meine Zweifel, ob er ein lieber Gott ist. Ich sehe da mehr den Alttestamentarischen – Aug um Aug, Zahn um Zahn.“ Mit 93 Jahren nimmt sich die ehemalige Burgschauspielerin und Opernball-Organisatorin kein Blatt mehr vor den Mund. Das beweist sie auch in ihren Kolumnen, die nun gesammelt in Buchform erschienen sind.

Matthias Beck ließ sich mit 55 Jahren zum Priester weihen. Der Moraltheologe, der auch Medizin, Pharmazie und Philosophie studiert hat, ist überzeugt davon, dass man durch den Glauben seine Potenziale voll entfalten und so zu einem erfüllten Leben finden kann. Der Autor des Buchs „Was uns frei macht“ erzählt auch von seinem eigenen spirituellen Erweckungserlebnis.

Omar Khir Alanam hat einen ganz speziellen Blick auf das, was Freiheit bedeutet. Der 27-Jährige, der in seiner Heimat Syrien Unterdrückung und Gewalt erlebt hat, kam 2014 nach zweijähriger Flucht nach Österreich. Die deutsche Sprache brachte er sich zunächst selbst via Online-Videos bei, inzwischen schreibt er sogar Gedichte und präsentiert diese bei Poetry-Slams. Einen seiner berührenden Texte trägt er auch im Nighttalk „Stöckl.“ vor.

Silvia Ebner wurde früh mit dem Tod konfrontiert. In ihrem Buch „Vom Sterben. Und Leben.“ erzählt die Lehrerin aus Osttirol, wie sie gelernt hat, trotz Schicksalsschlägen das Leben zu bejahen. Die Mutter zweier Töchter verbrachte früher einige Jahre in Afrika, Amerika und Asien. Was hat sie daraus für ihr heutiges Leben mitgenommen?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002