Hör dich schlau! Kooperation FH Salzburg und Audvice für mehr Studienerfolg

Startup Audvice macht Lerninhalte für Studierende hörbar.

Salzburg (OTS) - Unter dem Motto „Hör dir an, was du lernen musst“ bietet Audvice Audio-Zusammenfassungen auf Hochschulniveau. Das Konzept hinter der gratis App, die vom FHStartup Center unterstützt wird, ist simpel: Dank einer integrierten Recording-Funktion kann jeder Nutzer selbst auditive Zusammenfassungen zu unterschiedlichsten Themen sowie Fachrichtungen aufnehmen, bearbeiten und natürlich auch anhören.

Ziel ist es, eine umfassende Audiothek an studienrelevanten Tracks und Playlists zu generieren, aus der benötigte Lerninhalte schnell und einfach abrufbar sind. Dass dieses Konzept funktioniert, zeigt die Testphase in Kooperation mit der FH Salzburg. Auch unternehmerisch ist man – dank der AWS Impulse XL Förderung und der regionalen Unterstützung von Startup Salzburg – bereit für den Markteintritt. Anfang April 2019 wurde die App auf Android und auf iOS gelauncht.

FH Salzburg als ideale Testplattform

Im Wintersemester 2018 konnten 50 Studierende der Lehrveranstaltung “Entwicklungsräume” von FH-Prof. Dr. Petra Meyer, Fachbereich Human Ressource Management & Leadership am Studiengang Betriebswirtschaft, die Beta-Version von Audvice testen. Aufgabe der Studierenden war es, Unterrichtsinhalte als Audio-Track direkt in der App aufnehmen. Meyer zieht positive Bilanz: “Die Einbindung der App in das Lehrveranstaltungsformat war einfach zu handhaben. Aufgefallen ist von Anfang an, dass die Studenten begeistert waren. Für mich ist es eine moderne Alternative und Ergänzung im Unterricht, die den Studierenden Spaß macht und hilft, durch die Aufnahmen, in der Inhalte reflektiert werden, leichter zu lernen. Die Inhalte werden in der Sprache der Studierenden aufgenommen. Ich sehe dann, ob der Stoff verstanden wurde. Der Bonus ist, dass das Wissen ganz leicht und zu jeder Zeit auch für andere zugänglich ist.”

Schon bald wird die App in der Lehrveranstaltung “Konfliktbehandlung und -transformation” des Masterstudiengangs Soziale Innovation getestet. LV-Leiterin Dr. Daniela Molzbichler will vermehrt auf leicht zu integrierende e-Learning Methoden wie Audvice setzen, da gerade bei berufsbegleitenden Studiengängen der Anteil an Unterrichtseinheiten vor Ort geringer ist. “Die Studierenden bekommen die Option, Themen als Audio-Tracks aufzuarbeiten. Dadurch setzen Sie sich automatisch aktiver mit den Inhalten auseinander, da sie sich ähnlich wie auf eine Präsentation vorbereiten. Als Politikwissenschaftlerin sehe ich einen positiven Nebeneffekt darin, dass die Studierenden ihre Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten durch das Recording verbessern”, ergänzt Molzbichler.

Zukünftiger Einsatz im HR-Bereich

Sophie Bolzer, Co-Founderin & CEO von Audvice: „Neben dem aktuellen Modell für Studierende ist zukünftig auch ein B2B-Modell geplant. Dafür sehen wir den Testbetrieb an der FH Salzburg als Proof-of-Concept. Wir wollen vermehrt mit Hochschulen zusammenarbeiten, um exklusive Audiotheken für deren Studierende und Lehrende bereitstellen zu können.“

Erfan Ebrahimnia, Co-Founder und CTO, ergänzt: „In weiterer Folge wollen wir die Software auch für den B2B-Bereich adaptieren, um sie beispielsweise in der Personalentwicklung einzusetzen. Wir sind bereits im Gespräch mit Unternehmen, um erste Pilotprojekte umzusetzen.“

Enorme Steigerung der Merkfähigkeit durch Audvice

Die Idee zu Audvice kam Sophie Bolzer während ihres eigenen Studiums. Im Zeitalter von Podcasts und Hörbüchern erkannte die junge Gründerin den Nutzen einer crowdbasierten Audiothek für studienrelevante Lerninhalte. Marktforschungen zeigen, dass Lesen zwar immer noch die beliebteste Lernmethode bei Studierenden ist, die Wahrscheinlichkeit sich Inhalte dadurch zu merken allerdings nur bei rund 30 Prozent liegt. Durch das zusätzliche Anhören von kurzen Aufnahmen steigt dieser Wert auf bis zu 50 Prozent. Spricht man die Inhalte auch noch selbst, wie beim Recording, hat man sogar eine 70-prozentige Wahrscheinlichkeit. Kontinuierliches Wiederholen verbessert die Merkfähigkeit um weitere 10 Prozent. Ein weiterer Vorteil der kostenlosen Audvice-App ist, dass man ortsunabhängig und bequem während anderer Tätigkeiten Inhalte anhören kann. So spart man Zeit; auch die Hemmschwelle für kurzes Lernen zwischendurch verringert sich.

Audvice ist eine crowdbasierte Plattform für studienrelevante Lerninhalte in Form von kurzen Audioaufnahmen. Gegründet wurde die Audvice GmbH im August 2018 von Sophie Bolzer. Co-Founder und CTO des Unternehmens ist Erfan Ebrahimnia. Im Dezember des gleichen Jahres startete bereits die Beta-Phase in Kooperation mit der FH Salzburg. Anfang April 2019 erfolgte der erste offizielle Launch auf Android und auf iOS. Die Idee hinter der kostenlosen App Audvice ist es, Tracks zu verschiedenen Themen direkt mit der App aufzunehmen und dadurch für alle Nutzern verfügbar zu machen. Die generierten Inhalte können in der eigenen Sammlung gespeichert und jederzeit wiedergegeben werden. Durch das Aufnehmen, Anhören und Wiederholen von einzelnen kurzen Tracks wird die Wahrscheinlichkeit sich Inhalte zu merken um bis zu 50 Prozent gesteigert. Audvice bietet Studierenden damit ein zusätzlich Lernformat, das einfach in den Alltag zu integrieren ist. Mehr Informationen unter: www.audvice.com

Die FH Salzburg – praxisnah, forschungsstark und chancenreich – bietet ihren 3.000 Studierenden in den Disziplinen Ingenieurwissenschaften, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, Design, Medien & Kunst sowie Gesundheitswissenschaften beste akademische Ausbildung mit hohem Praxisbezug. Mit dem Fokus auf Innovation in Forschung und Lehre sowie der internationalen Orientierung wird die FH Salzburg zur Initiatorin zukunftsfähiger Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft; insbesondere in den dynamischen Themenfeldern Technik, Gesundheit und Medien. Mehr auf www.fh-salzburg.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Audvice – Sophie Bolzer, Tel. 0664 5442228, sophie.bolzer@audvice.com

FH Salzburg – Sigi Kämmerer, Tel. 0676 847795502, sigi.kaemmerer@fh-salzburg.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FSA0001