Der „apti-Award“ 2019: Wer holt sich den Titel des besten Immo-Startups?

Die APTI sucht das beste Startup der Immobilienbranche – jetzt startet die Bewerbungsphase. Vor einer hochkarätigen Jury werden 5 Finalisten am 18. Juni 2019 um den Gewinn pitchen.

Wien (OTS) - Um bei der Digitalisierung der Immobilienwirtschaft am Ball zu bleiben, hat es sich die Austrian PropTech Initiative - kurz apti - zur Aufgabe gemacht, Innovation zu fördern und als Kommunikationsplattform zu dienen. Mitglieder haben die Chance sich über zukunftsweisende Thematiken im Immobilienbereich auszutauschen und zu vernetzen. Jetzt sucht die apti nach Immo-Startups mit innovativen Ideen zur digitalen Zukunft der Immobilienbranche. Bewerber können sich ab sofort mit einem Online-Formular auf der Website für den apti-Award registrieren. Für eine Teilnahme darf das Startup höchstens drei Jahre alt sein und dessen Idee muss etwas zur Digitalisierung der Immobilienbranche beitragen.

Die Juroren bestehen aus einflussreichen Persönlichkeiten aus den Bereichen Immobilien, Investment und Medien, welche Ende Mai mit der Selektion der besten 5 Startups beginnen. Unter Ihnen Hauptsponsor und Investor Markus Schafferer, Schafferer Holding; die beiden bekannten Business Angel Markus Ertler und Rudi Fries sowie Immobilienprofi Eugen Otto, geschäftsführender Gesellschafter Otto Immobilien. Am 18. Juni, beim Abschlussevent, dürfen die Finalisten ihre Idee vor besagter Fachjury pitchen. Die Gewinner können sich über Inserate im Immobilien Magazin und in der Presse im Wert von € 15.000 freuen. Außerdem bekommen sie die Möglichkeit an der Pitch Box der Future PropTech Vienna kostenlos teilzunehmen.

„Mit dem apti Award möchten wir innovativen Köpfen die Chance geben, ihre Ideen vor einem breiten Zielpublikum zu präsentieren“, erklärt Ferdinand Dietrich, einer der Gründer der apti. Er startete selbst als Co-Founder des Startups „Store.me“ und kennt die Hürden eines Jungunternehmers: „Um Startup-Unternehmen mit neuen und progressiven Einfällen Gehör zu verschaffen, haben wir diesen Award ins Leben gerufen.“

Am 7. November 2019 kann das Gewinner-Startup erneut seine Idee auf der Future Prop Tech Vienna vor führenden internationalen Immobilienunternehmen, Investoren, PropTechs, u.v.m präsentieren. Die Gäste haben in den Wiener Sofiensälen neben der Pitch Box auch die Möglichkeit Vorträge wichtiger Player der PropTech-Szene zu besuchen und sich mit anderen UnternehmerInnen zum Thema Digitalisierung auszutauschen.

Allgemeines über die Austrian PropTech Initiative

Die apti wurde gegründet, um die digitale Zukunft der Immobilienwirtschaft Österreichs und International zu sichern. „Innovation und Digitalisierung sind der Turbo der Traditionsbranche“. Der Verein hat sich, die Förderung des wenig genutzten Potenzials in Österreich und die Vernetzung aller relevanter Teilnehmer, als Mission gesetzt. Die Initiative vernetzt Startups, Entscheider der Immobilienwirtschaft, Hochschulen, Vertreter der Öffentlichen Hand und der Politik, Business Angels, Investoren, Venture Capitalists und PropTech Funds.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
epmedia Werbeagentur GmbH
Iris Einwaller
T: +43 1 512 16 16 - 53
E: iris.einwaller@epmedia.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPM0001