Der Brand von Notre Dame im ORF-Fernsehen

Acht Sondersendungen zwischen 19.30 und 0.50 Uhr, Live-Berichte auch in „Thema“ und „kulturMontag“, ORF III mit CNN-Bildern live ab 23.39 Uhr

Wien (OTS) - Um 19.13 Uhr vermeldete die APA gestern, am 15. April 2019, erstmals: „Kathedrale Notre Dame in Paris brennt“, die „Zeit im Bild um 19.30 Uhr“ in ORF 2 machte mit einer ersten Meldung zum Brand auf. Bis 0.50 Uhr widmete sich das ORF-Fernsehen mit insgesamt acht Sonder-ZIBs bzw. -Sendungen, insgesamt sieben Live-Schaltungen nach Frankreich und vier Live-Gästen diesem Thema. Darunter waren auch „Thema“ und der „kulturMontag“, die ihr aktuelles Programm umstellten. ORF III berichtete mit CNN-Bildern und Studiogästen ab 23.39 Uhr.

Nach der ersten Meldung in der „Zeit im Bild“ folgte eine rund zehnminütige „Sonder-ZIB“ um 21.03 Uhr mit einer Schaltung zu ORF-Korrespondent Christophe Kohl. Um 21.43 Uhr unterbrach auch die Sendung „Thema“ ihr aktuelles Programm und schaltete ebenfalls zu Kohl nach Paris.
Die „ZIB 2“ wurde auf rund 40 Minuten verlängert – inklusive einer weiteren Schaltung zum ORF-Paris-Korrespondenten, zweier aktueller Studiogäste und Kardinal Schönborn im Live-Interview vor dem Stephansdom. Direkt nach der „ZIB 2“ berichtete der „kulturMontag“ mit Live-Bildern und einem Studiogast aktuell weiter. Nach dem „kulturMontag“ stand eine weitere rund 20-minütige „ZIB-Sondersendung“ im Zeichen des Brandes.

ORF eins brachte ein erstes Telefonat mit Christophe Kohl in der „ZIB 20“, zwei weitere Live-Schaltungen (zum ORF-Korrespondenten in Paris und einem weiteren Augenzeugen) folgten in der „ZIB Nacht“. Dazwischen war Kohl auch in den „ZIB Flash“ um 21.54 Uhr zugeschaltet.

ORF III zeigte von 23.39 Uhr bis 0.50 Uhr eine Sondersendung mit zwei Studiogästen und den aktuellen Live-Bildern von CNN. ORF-III-Moderatorin Ani Gülgün-Mayr sprach dabei mit dem Dombaumeister des Wiener Stephansdoms Wolfgang Zehetner und dem Komponisten Frédéric Chaslin sowie ORF-III-Moderatorin Christine Mayer-Bohusch, die mit aktuellen Bildern Einblicke in die Situation in Paris gab.

Der ORF setzt(e) seine umfassende Berichterstattung heute fort, den Anfang machte dabei „Guten Morgen Österreich“ ab 6.30 Uhr.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006