Olischar ad Sima/Taucher: Bundesregierung handelt, während Wien sich Energiebilanz schönredet

Klimaschutz ist Schutz der Zukunft der folgenden Generationen – Aufholbedarf: Wien ist Österreich-Schlusslicht bei Anteil grüner Energien

Wien (OTS) - „Verwundert“ zeigt sich Klubobfrau Elisabeth Olischar ob der Meldungen von Seiten der Umweltstadträtin und des SPÖ-Klubs. „Fakt ist: Umwelt- und Klimaschutz haben höchste Priorität bei der Bundesregierung, denn Klimaschutz ist Schutz der Zukunft der folgenden Generationen. Umweltministerin Elisabeth Köstinger schafft klare Bedingungen, zuletzt mit dem Biomasse-Grundsatzgesetz, gegen das sich die SPÖ kurzsichtig wehrte.“ Durch parteipolitisches Kalkül hat die SPÖ den Fortbestand der größten Biomasseanlage Österreichs in Simmering aufs Spiel gesetzt. „Dank der Initiative der Bundesregierung konnte der Fortbestand gesichert werden“, so Olischar weiter.

Es sei auch nicht zielführend, sich die Energiebilanz Wiens einfach schönzureden, denn es gibt viel Aufholbedarf: Wien ist Österreich-Schlusslicht mit einem Anteil grüner Energien von rund 14 Prozent. „Andere Bundesländer haben höhere Anteile, also kein Grund, sich nun zurückzulehnen – ganz im Gegenteil“, appelliert Olischar an die Umweltstadträtin. Man sehe, dass der Klimaschutz nicht an erster Stelle steht bei der SPÖ.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001