„Bürgeranwalt“: Umbau eines Gründerzeithauses – was müssen sich Altmieter gefallen lassen?

Am 13. April um 18.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 13. April 2019, um 18.00 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Umbau eines Gründerzeithauses. Was müssen sich Altmieter gefallen lassen?

Ein Wohnhaus in Wien-Alsergrund wird seit Jahren generalsaniert. Der Eigentümer lässt das Dachgeschoß zu Luxuswohnungen ausbauen. Durch mehrere Wassereintritte sind in Wohnungen darunter massive Schäden entstanden, Schadensmeldungen an die Hausverwaltung und an den Eigentümer haben angeblich nichts bewirkt. Eine der Mieterinnen hat sich an die „Bürgeranwalt“-Redaktion gewandt.

Privatkindergarten vor dem Ruin: Warum wurden Förderungen gestrichen?

Die Betreiberin eines Wiener Privatkindergartens ist verzweifelt. Der Wiener Magistrat hat die finanziellen Förderungen gestrichen, weil angeblich Bildungsziele verfehlt werden und hygienische Mängel aufgetreten sind. Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer kritisiert die Art und Weise, wie die Kontrolle durch die Behörde durchgeführt wurde.

Nachgefragt: Was tun gegen auffällige Hunde?

Attacken von aggressiven Hunden waren im Juni des Vorjahres Thema in der Sendung „Bürgeranwalt“. Volksanwalt Fichtenbauer forderte damals ein bundesweites Register für auffällige Hunde und eine Verschärfung der Gesetze. Was ist seither passiert?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007