Mutmaßlicher Seriendieb in Spital mittels Diebesfalle ausgeforscht

Wien (OTS) - Datum: 2018 - 2019
Uhrzeit: ---
Adresse: 16., Wien-Ottakring

Beamte der Polizeiinspektion Maroltingergasse wurden Anfang des Jahres 2019 von Mitarbeitern eines Spitals in Wien-Ottakring verständigt, da es im Zimmer von Patien-ten bereits mehrfach zu Diebstählen von Bargeld gekommen ist.
In Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Wien, Erkennungsdienst, wurde eine Diebesfalle errichtet und präpariertes Geld ausgelegt. Im Zuge einer Kontrolle von Mitarbeitern konnte ein 25-jähriger Mann ausgeforscht werden, der die präparierten Geldscheine in seiner Geldbörse und eindeutige Spuren an seinen Händen hatte. Dem österreichischen Staatsbürger konnten jetzt 28 ähnlich gelagerte Vorfälle, teil-weise unter der Ausnutzung des schlechten Gesundheitszustandes der Patienten oder der widerrechtlichen Benutzung von Spindschlüsseln zugeordnet werden. Die Schadenssumme beläuft sich auf rund 6.500 Euro, der 25-jährige österreichische Staatsbürger zeigte sich teilgeständig.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001