Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von einer Melange in Wiener Neustadt bis zum Crossover in Baden

St. Pölten (OTS/NLK) - Morgen, Mittwoch, 10. April, serviert das Wiener Instrumentaltrio Cobario ab 19.30 Uhr in der Skyline in Wiener Neustadt eine „Wiener Melange“ mit Zutaten aus Osteuropa, Asien und Südamerika. Nähere Informationen und Karten beim Info-Point im Alten Rathaus von Wiener Neustadt unter 02622/373-311 und www.wnkultur.at.

Im Cinema Paradiso St. Pölten spielen Mike Stern an der Gitarre und Dave Weckl am Schlagzeug morgen, Mittwoch, 10. April, gemeinsam mit ihrer Band Fusion-Jazz. Im Cinema Paradiso Baden wiederum präsentiert die siebenköpfige Band Son del Nene morgen, Mittwoch, 10. April, authentischen Son Cubano. Am Donnerstag, 25. April, folgen hier Gitarrist Diknu Schneeberger und sein Trio mit Musik zwischen Django Reinhardt, Gipsy und Wienerliedern. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten für St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten bzw. für Baden unter 02252/25 62 25 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Am Donnerstag, 11. April, bringt die Beethoven Philharmonie unter Thomas Rösner ab 19.30 Uhr im Congress Casino Baden unter dem Titel „Jugend und Abschied“ Wolfgang Amadeus Mozarts Symphonie Nr. 1 Es-Dur KV 16, sein Klavierkonzert Nr. 27 B-Dur KV 595 und das Rondo für Klavier und Orchester A-Dur KV 386 sowie Joseph Haydns Symphonie B-Dur Nr. 85 „La Reine“ zur Aufführung; Solist ist Paul Gulda am Klavier. Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb; nähere Informationen unter 0676/350 25 63, Astrid Braunsperger, e-mail braunsperger@beethovenphilharmonie.at und http://beethovenphilharmonie.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 11. April, bestreiten Schüler der Beethoven-Musikschule ab 19 Uhr in der Redbox im Haus der Jugend Mödling unter dem Motto „Roll over Beethoven“ eine „Night of Groove“. Nähere Informationen beim Haus der Jugend unter 02236/86 63 63, e-mail redbox@hausderjugend.at und http://redbox-moedling.at.

Am Donnerstag, 11. April, ist auch die Academia Allegro Vivo unter Vahid Khadem-Missagh mit Edvard Griegs Suite „Aus Holbergs Zeit" op. 40, Tristan Schulzes Konzert für Violine und Streichorchester op. 86 und Antonín Dvořáks Serenade für Streicher E-Dur op. 22 zu Gast im Festspielhaus St. Pölten; Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Palmsonntag, 14. April, erklingt dann ab 18 Uhr unter der Leitung von Otto Kargl „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms mit der Domkantorei St. Pölten, der capella nova aus Graz, dem L'Orfeo Barockorchester sowie den Solisten Christina Gansch (Sopran) und Stefan Zenkl (Bariton). Am Montag, 15. April, konzertiert zudem das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Fabien Gabel ab 19.30 Uhr die Liebesszene aus der Oper „Feuersnot“ op. 50 von Richard Strauss, Ernest Blochs hebräische Rhapsodie „Schelomo“ für Violoncello und Orchester sowie Erich Wolfgang Korngolds Sinfonietta für großes Orchester op. 5; Solistin ist Alisa Weilerstein am Violoncello. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

In der „babü” in Wolkersdorf gibt der in Dallas lebende Multiinstrumentalist Christian Dozzler am Donnerstag, 11. April, das Konzert „Texas Blues Piano“. Am Donnerstag, 25. April, folgt das Quintett Simsa fünf mit „Jazz & more“, kammermusikalischem Jazz mit Klassik- und Volksmusik-Einflüssen. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr; nähere Informationen und Karten in der „babü” Wolkersdorf unter 02245/43 04, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Im Stadtsaal Traiskirchen wird es am Donnerstag, 11. April, „Wahnsinnlich“, wenn die Dornrosen ab 20 Uhr mit ihrem Musikkabarett einen Abend der großen Gefühle bestreiten. Am Samstag, 13. April, folgt ab 19.30 Uhr im Kammgarnsaal Möllersdorf „The Sound of Silence“ mit der Formation JUM, Jazz und Mehr, die Musik von Simon & Garfunkel, Ella Fitzgerald, Sam Smith u. a. spielt. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/508 521-10 und e-mail walter.skoda@traiskirchen.gv.at.

Der australische Komponist, Musiker und Performance-Künstler James Rushford, der derzeit im Rahmen von AIR-Artist in Residence Niederösterreich in Krems zu Gast ist, stellt am Freitag, 12. April, ab 17 Uhr im Ernst Krenek Forum sein neues Werk „Nupta Cadavera“, Teil eines Lieder-Zyklus für modifiziertes Portativ, vor. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Ernst Krenek Institut Privatstiftung unter 02732/715 70 und e-mail office@krenek.com.

Ebenfalls am Freitag, 12. April, gestalten Michael Jedlicka und Band ab 20.30 Uhr im Alten Depot in Mistelbach „A Tribute to Ludwig Hirsch“. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/39 55, e-mail office@erste-geige.at und www.erste-geige.at.

Am Freitag, 12. April, spielen auch ab 20 Uhr im Triebwerk im Alten Schlachthof in Wiener Neustadt Clutch at Straws, Bufford und Atom Womb auf. Nähere Informationen und Karten unter 02622/277 76 bzw. 0699/12 13 00 07, e-mail pr@triebwerk.co.at und www.triebwerk.co.at.

Am Freitag, 12., und Samstag, 13. April, steigt jeweils ab 18 Uhr im Theater am Steg in Baden das große Geburtstagsfest „10 Jahre Pro Jazz Austria“. Gratulanten sind insgesamt rund 60 Musiker, unter ihnen die Hot Potatoes Dixieland Stompers, die Smokehouse Jazzband, Simply The Roots, Anninger, Saxonette, Soundstairs etc. Nähere Informationen bei Pro Jazz Austria unter 0699/10 31 17 26; Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/25 44 88 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

In der Bühne Mayer in Mödling gastieren am Freitag, 12. April, Die 4 Glorreichen Sieben mit Rock-Pop-Folk und am Freitag, 26. April, die Austropopper Ulli Bäer, Matthias Kempf und Andy Baum mit einem „Abend zu dritt“. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und www.mautwirtshaus.at.

Fortgesetzt wird am Freitag, 12. April, auch das Osterfestival „Imago Dei“ im Klangraum Krems Minoritenkirche, wobei die Wachauer Pestbläser in „Lass dich heimgeigen, Vater…“ ab 19 Uhr einen Dorfroman des Kärntner Schriftstellers Josef Winkler in klingende Aktion umsetzen. Am Samstag, 13. April, spielen Ferhan und Ferzan Önder ab 19 Uhr Musik für zwei Klaviere von George Gershwin, Johann Sebastian Bach, Igor Strawinsky etc. Am Palmsonntag, 14. April, zelebrieren das Ensemble Names, Paul Renner, Alexander Moosbrugger u. a. ab 20 Uhr unter dem Titel „Blutspuren“ ein Opfermahl mit multimedialer Performance. Am Gründonnerstag, 18. April, bewegen sich Gidon Kremer, Oleg Maisenberg und Solisten der Kremerata Baltica ab 19 Uhr mit Werken von Franz Schubert, Mieczysław Weinberg und Alfred Schnittke „Zwischen Erde und Himmel“. Am Karfreitag, 19. April, spielt das Pannonische Blasorchester ab 19 Uhr „In Erwartung der Auferstehung“ Trauer- und Auferstehungsmusik von Wolfgang Amadeus Mozart, Richard Wagner, Julius Fučík, Antonín Dvořák und Olivier Messiaen. Letzter Programmpunkt ist am Ostermontag, 22. April, „So bist du doch mein Leben“ mit dem Ensemble La Dolcezza und Hanna Zumsande, die ab 18 Uhr Passions- und Auferstehungsmusik von Dieterich Buxtehude, Johann Sebastian Bach, Heinrich Ignaz Franz Biber u. a. intonieren. Nähere Informationen und Karten unter 02732/90 80 33, e-mail tickets@klangraum.at und www.klangraum.at.

In der Reihe „Musik im Stift“ singt der Tenor Jörg Schneider, begleitet von der Pianistin Gabriele Andel, am Samstag, 13. April, ab 19 Uhr im Augustinussaal von Stift Klosterneuburg den Liederzyklus „Winterreise“ von Franz Schubert. Nähere Informationen und Karten unter 02243/411-212 und e-mail tours@stift-klosterneuburg.at.

Im Schloss Katzelsdorf gibt die Jugendblasmusik Katzelsdorf am Samstag, 13. April, ab 19 Uhr ihr Frühjahrskonzert, das am Sonntag, 14. April, ab 17 Uhr wiederholt wird. Nähere Informationen und Karten bei der Servicestelle der Gemeinde Katzelsdorf unter 02622/780 80 und www.katzelsdorf-tickets.at.

In der Lössiade in der Absberger Kellergasse in Absdorf serviert Isabella Osaben am Samstag, 13. April, mit „Musical for One“ eine musikalische 1920er-Jahre-Parodie. Wiederholt wird der Abend am Samstag, 27. April; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0650/870 73 09 und www.lössiade.at.

In der Bodega Lopez in Mödling spielen Emilio y su Banda am Samstag, 13. April, kubanische Musik. Am Freitag, 26. April, gibt es dann ein A-Cappella-Konzert mit FlosBros. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Reservierungen unter 0676/640 08 92 und e-mail info@bodega-lopez.com.

Im Kulturheurigen Taufratzhofer in Mödling wiederum singt das Altwiener-Lieder-Duo Die Inzersdorfer am Sonntag, 14. April, ab 16 Uhr unter dem Motto „Die Inzersdorfer, unkonserviert“ Wiener Lieder, Duette und Couplets. Nähere Informationen beim Infoservice Mödling unter 02236/400-125 und www.moedling.at.

Ebenfalls am Sonntag, 14. April, laden der Chor und die Sinfonietta Haag ab 19 Uhr zum geistlichen Konzertabend „Musica sacra“ in die Pfarrkirche Haag: Zu hören sind dabei u. a. Felix Mendelssohn Bartholdys Vertonung des 42. Psalms und das „Stabat Mater“ von Karl Jenkins; Solistinnen sind die Sopranistin Regina Riel und die Mezzosopranistin Michaela Wolf (musikalische Leitung: Edgar Wolf). Karten unter 0680/2422332; nähere Informationen bei der Chorszene Niederösterreich unter 02732/850 15-12 und e-mail chorszene@volkskulturnoe.at.

„Mäuschen Max verschenkt die Welt“ heißt es am Dienstag, 16., und Mittwoch, 17. April, jeweils ab 14 Uhr im Haydn-Geburtshaus in Rohrau, wenn Christina Foramitti und ihr Ensemble klangmemory Kindern bis zum Alter von sieben Jahren eine durch Musik von Joseph und Michael Haydn inspirierte klingende Geburtstagsgeschichte erzählen. Nähere Informationen und Karten bei der Haydnregion Niederösterreich unter 02164/22 68, e-mail service@haydnregion-noe.at und www.haydnregion-noe.at.

Am Mittwoch, 17. April, bringt das Pinchas-Ensemble im Rahmen des „Philharmoniazyklus Mödling“ ab 19.30 Uhr im Stadttheater Mödling Kompositionen von Wolfgang Amadeus Mozart und Arnold Schönberg zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten unter 0650/224 48 66 und e-mail e.werba@philharmoniazyklus.at.

„Ein Gesprächskonzert mit Franz“ steht am Mittwoch, 17. April, ab 19 Uhr in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk auf dem Programm: Das Jugendsinfonieorchester NÖ setzt sich dabei mit Franz Schubert („Die Unvollendete“) und Franz Schmidt (Zwischenspiel aus dem 1. Akt der Oper „Notre Dame“) auseinander. Nähere Informationen und Karten bei der Wachau Kultur Melk GmbH. unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.wachaukulturmelk.at.

Am Freitag, 19. April, ist der Liedermacher Voodoo Jürgens zu Gast im Ausklang im Kunsthaus Horn; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02982/20030 und 0664/132 96 64, e-mail info@kulturimtonkeller.at und www.kulturimtonkeller.at.

Im Ballonwirt Aigner in Wieselburg, einem weiteren NÖ Bühnenwirtshaus, gibt The Travelin Band am Sonntag, 21. April, ab 21 Uhr ein Ostersonntags-Konzert. Nähere Informationen und Karten unter 07416/65 29 33, e-mail kulturhof@ballonwirtaigner.at und www.ballonwirtaigner.at.

Am Ostermontag, 22. April, bringen die Weinviertler Philharmoniker ab 18 Uhr im Stadtsaal Mistelbach Franz Schuberts „Unvollendete", die „Egmont“-Ouvertüre von Ludwig van Beethoven, drei „Ungarische Tänze“ von Johannes Brahms und Wolfgang Amadeus Mozarts Drittes Hornkonzert zu Gehör; Solist ist der Hornist Johannes Beranek. Nähere Informationen und Karten beim Bürgerservice Mistelbach unter 02572/25 15-2130 bzw. www.klangwerk.at/orchester.

Im Schloss Thalheim geben Lidia Baich und das Vienna Ensemble am Ostermontag, 22. April, ab 15.30 Uhr ein Osterkonzert mit Musik von Johann Sebastian Bach, Pjotr Iljitsch Tschaikowski u. a. Nähere Informationen und Karten unter 0664/646 43 03, e-mail karten@schlossthalheim.at und www.schlossthlaheimclassic.at.

„Barockmusik erleben“ kann man am Montag, 22. April, ab 19.30 Uhr, am Samstag, 27. April, ab 17 Uhr und am Sonntag, 28. April, ab 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Stephan in Baden, wo Johannes Maria Bogner mit Cembalo und Clavichord Werke von Johann Sebastian Bach, Louis und François Couperin sowie Johann Jakob Froberger erklingen lässt. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-520 und e-mail kultur@baden.gv.at.

Im Haus der Kunst in Baden wiederum stehen bei einem Benefizkonzert in Kooperation mit Rotary Baden für den Verein Regenbogental Leobersdorf am Donnerstag, 25. April, ab 19.30 Uhr Lieder von Johannes Brahms und Hugo Wolf sowie Geschichten und Anekdoten über die Liebe auf dem Programm. Gestaltet wird der Abend „Lieben Sie Brahms? Was sagt Wolf dazu?“ von Maria Theresia Gruber (Sopran), Fiona Pollak (Klavier) und Andreas Maurer (Rezitation). Nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/25 44 88 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at.

Am Freitag, 26. April, präsentieren Birgit Denk & die Novaks ab 19.30 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten Kabarettlieder der 1950er-Jahre. Nähere Informationen unter 02742/90 80 50, e-mail office@buehneimhof.at und www.buehneimhof.at; Karten unter 02742/908 08 06 00 und e-mail karten@buhneimhof.at.

Ebenfalls am Freitag, 26. April, interpretiert die Dudelsackkapelle Mladá dudácká muzika ab 19.30 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein Volksmusikstücke aus Süd- und Südwestböhmen. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15, e-mail ticket@volkskulturnoe.at und www.volkskulturnoe.at.

Schließlich spielt das Orchester der Bühne Baden unter Oliver Ostermann am Freitag, 26., und Samstag, 27. April, im Stadttheater der Bühne Baden ein „Cross Over Konzert“ mit US-amerikanischen Chansons und Songs der 1930er- und -40er-Jahre von Harold Arlen, Irving Berlin, George Gershwin, Cole Porter u. a.; Solisten sind Maya Boog und Reinwald Kranner. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008