Schramböck und Wöginger: Staatlich finanzierte Arbeitsplätze wiederholen Milliardendebakel der Verstaatlichten

Nur ein starker Standort sichert Arbeitsplätze

Wien (OTS) - "Dass die SPÖ in Richtung staatlich finanzierter Jobs geht zeigt, dass aus dem Debakel der Verstaatlichten nichts gelernt wurde", so Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und ÖVP-Klubobmann August Wöginger

"Wir müssen unseren Standort stärken und attraktivieren, damit Arbeitsplätze gesichert sind. Die Bundesregierung tut alles, damit sich das Land gut entwickelt, und die Zahlen geben uns recht: Die Arbeitslosigkeit liegt mit 4,8% auf einem der niedrigsten Werte seit langem und die Zahl der Menschen in Beschäftigung steigt", so Schramböck unisono mit Wöginger, der heute mit 100% der Delegiertenstimmen als Bezirksparteiobmann von Schärding wiedergewählt wurde.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei
Abteilung Presse, Kommunikation
Tel.:(01) 401 26-620
presse@oevp.at
https://www.dieneuevolkspartei.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003