Eastman bietet eine zweite innovative Recycling-Lösung für die globale Plastikmüll-Problematik

Kingsport, Tennessee (ots/PRNewswire) - Eastman (NYSE: EMN) gab heute eine bahnbrechende Innovation zur Lösung des weltweiten Problems im Umgang mit Plastikmüll bekannt.

Zur interaktiven Multichannel-Pressemitteilung geht es hier: https://www.multivu.com/players/English/8520751-eastman-plastic-waste-circular-recycling-technology/

Die innovationsgetriebene Wachstumsstrategie von Eastman, die auf Wertschöpfung durch Nachhaltigkeit und die Verpflichtung zur materiellen Verbesserung der Lebensqualität beruht, treibt die Bemühungen des Unternehmens zur Ankurbelung der Kreislaufwirtschaft an. Dabei werden neue Einsatzmöglichkeiten für Produkte oder Materialien gefunden, die ansonsten das Ende ihres Lebenszyklus (End of Life) erreicht hätten. Im März kündigte das Unternehmen die Einführung einer fortschrittlichen Kreislauf-Recyclingtechnologie an, die Polyesterabfälle, die mit derzeitigen mechanischen Methoden nicht recycelt werden können, in grundlegende Polymerbausteine zerlegt, die als neue Polymere auf Polyesterbasis wieder eingeführt werden können und eine echte Kreislaufwirtschaft-Lösung bieten.

Die heutige Ankündigung stellt eine zweite Eastman-Innovation namens Carbon Renewal Technology (Kohlenstofferneuerungstechnologie) vor, die in der Lage ist, einige der komplexesten Kunststoffabfälle zu recyceln, einschließlich Nicht-Polyester-Kunststoffe und Mischkunststoffe, die nicht mit herkömmlichen Recycling-Technologien recycelt werden können. Mit dieser neuen Recyclingtechnologie kann erreicht werden, dass unter anderem Materialien wie flexible Verpackungen und Kunststofffolien nicht mehr auf den Mülldeponien landen.

Durch die Modifizierung der Stirnfront des Zelluloseproduktionsystems von Eastman nutzt die Kohlenstofferneuerungstechnologie Kunststoffabfälle als Ausgangsmaterial und wandelt sie wieder in einfache und vielseitige molekulare Komponenten um. Der Prozess oxidiert den Kunststoff teilweise und wandelt ihn mit sehr hoher Effizienz in die Grundbausteine bestimmter Eastman-Produkte um, einschließlich der Geschäftsbereiche Advanced Materials und Fibers, die Endverbrauchermärkte für Ophthalmika, Gebrauchsgüter, Verpackungen, Textilien und Vliesstoffe bedienen.

Eastman hat Pilotversuche am Standort Kingsport abgeschlossen und plant unter Nutzung der vorhandenen Anlagen 2019 in die kommerzielle Produktion zu gehen. Dieser schnelle Erfolg bei der Entwicklung eines neuen Recyclingansatzes ist ein weiteres Beispiel dafür, wie Eastman seine Größe und Integration nutzt, um der Welt nachhaltige Lösungen anzubieten.

Eastman prüft kommerzielle Kooperationen für den Erhalt gemischter Kunststoffabfälle, die durch die Kohlenstofferneuerungstechnologie im kommerziellen Maßstab recycelt werden können.

Vorstandsvorsitzender und CEO Mark Costa sagte: "Eastman hat die Technologie, die Innovationskraft und die Leute, um etwas zu bewegen. Eastman ist jetzt einzigartig positioniert und kann zwei leistungsstarke Innovationslösungen anbieten, die auf verschiedene Kunststoffabfallströme abzielen, die komplexe Herausforderungen darstellen. Kunststoffe werden auf so viele wichtige Arten eingesetzt. Da jedoch einige Unternehmen keine guten End-of-Life-Lösungen haben bzw. verworfen haben, steht die Welt vor einem Problem von erheblichem Ausmaß."

"Eastman geht seinem erklärten Zweck nach, die Lebensqualität in materieller Hinsicht für Menschen auf der ganzen Welt zu verbessern", fügte Costa hinzu. "Dies bedeutet nicht nur die Herstellung hochwertiger Materialien für Produkte, die Verbraucher täglich verwenden, sondern trägt auch auf sinnvolle Weise zu einer Kreislaufwirtschaft bei - einer Wirtschaft, in der wir unsere Ressourcen wiederverwenden und umfunktionieren, damit sie ihren Wert so lange wie möglich erhalten."

Steve Crawford, Senior Vice President und Chief Technology Officer von Eastman, sagte, das neue Recycling-Portfolio sei ein perfektes Beispiel für die innovationsgetriebene Wachstumsstrategie des Unternehmens.

"Als führender Anbieter von Materialinnovationen kann Eastman jetzt einzigartige Lösungen anbieten, die unsere Kunden und Endverbraucher beim Erreichen ihrer Nachhaltigkeitsziele unterstützen", sagte Crawford. "Die Kreislaufwirtschaftstechnologien von Eastman bieten im Rahmen von Partnerschaften die Möglichkeit, Lösungen anzubieten, darunter End-of-Life-Optionen, die Einfluss auf das globale Abfallproblem nehmen."

Weitere Informationen finden Sie unter eastman.com/circular.

Informationen zu Eastman Chemical Company

Eastman ist ein globaler Hersteller für Spezialwerkstoffe mit einem breiten Sortiment an Produkten, die sich in zahlreichen Alltagsprodukten wiederfinden. Mit dem Ziel, die Lebensqualität in materieller Hinsicht zu verbessern, arbeitet Eastman gemeinsam mit Kunden an der Entwicklung innovativer Produkte und Lösungen, bei denen Sicherheit und Nachhaltigkeit stets im Vordergrund stehen. Das innovationsgetriebene Wachstumsmodell des Unternehmens nutzt erstklassige Technologieplattformen, tiefes Kundenengagement und differenzierte Anwendungsentwicklung, um seine führenden Positionen in attraktiven Endmärkten wie Transport, Bauwesen und Verbrauchsmaterialien auszubauen. Als global integriertes und vielfältiges Unternehmen beschäftigt Eastman weltweit rund 14.500 Mitarbeiter und bedient Kunden in mehr als 100 Ländern. Das Unternehmen erzielte 2018 einen Umsatz von rund 10 Milliarden US-Dollar und hat seinen Hauptsitz in Kingsport, Tennessee, USA. Weitere Informationen finden Sie unter eastman.com.

Rückfragen & Kontakt:

Laura Mansfield, APR
The Tombras Group
+1 (865) 599.9968
lmansfield@tombras.com
im Unternehmen:
Brad Lifford
Eastman
blifford@eastman.com
+1 (423) 229.6543

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012