Stellungnahme der LPD Wien zu Medienbericht

Wien (OTS) - Datum: 02.04.2019
Uhrzeit: -
Adresse: Wien

Zur heutigen Berichterstattung in einer österreichischen Tageszeitung zu einem Mordfall mit angeblichem Tatort in Wien nimmt die Landespolizeidirektion wie folgt Stellung:

Die Ermittlungen werden von ungarischen Behörden geführt, diese sind mit der Staatsanwaltschaft Wien in Kontakt. Der Wiener Polizei war der Fall bislang weder bekannt, noch ist die LPD Wien in diesbezügliche Ermittlungen involviert. Es liegt in unserem Behördenbereich weder eine Anzeige, noch eine passende Abgängigkeitsanzeige zum kolportierten Vorfall vor.

Zum jetzigen Zeitpunkt können Gerüchte weder bestätigt, noch dementiert werden. Allfällige Medienrückfragen wären gegebenenfalls an die Medienstelle der Staatsanwaltschaft Wien zu richten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Harald SÖRÖS
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006