PIA Automation Austria erhält weiteren Großauftrag

Für eine Produktionslinie für Achsgetriebe hat die PIA Automation Austria einen Großauftrag von einem deutschen Premium-Automobilhersteller erhalten.

Dieser Großauftrag unterstreicht unsere Position am Markt und spricht für die hervorragende Performance unserer Produktionsanlagen sowie Zufriedenheit unserer Kunden
Norbert Kahr (CSO, PIA Automation Austria)
Wie unsere Kunden den Antriebsstrang, haben auch wir unsere Technologie in den letzten 30 Jahren ständig weiterentwickelt, um den stets wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Mit der Powertrain-Production-System Modulserie PPS gehören unsere Anlagen zu den flexibelsten Systemen der Welt und bieten in der Großserien-Produktion einen klaren technologischen Vorteil
Norbert Kahr (CSO, PIA Automation Austria)
In Europa und Nordamerika zählen wir zu den Marktführern bei der Herstellung von Produktionsanlagen für Antriebsstrangkomponenten. Daher ist der steirische Standort mit seinen über 400 Mitarbeitern der globale Powertrain-Leitstützpunkt der gesamten PIA Gruppe
Norbert Kahr (CSO, PIA Automation Austria)

Grambach/Graz (OTS) - Die PIA Automation Austria (vormals M&R Automation) mit Sitz in Grambach, südlich von Graz, konnte einen weiteren Großauftrag für sich gewinnen: Daimler hat eine hochtechnologische Produktionsanlage für Achsgetriebe bei den Steirern geordert. Daimler ist eines der weltweit erfolgreichsten Automobilunternehmen. Zum Markenportfolio von Daimler zählt Mercedes-Benz, eine der wertvollsten Premium-Automobilmarken der Welt. Dieser Auftrag trägt wesentlich zu einem Rekordauftragsbestand beim steirischen Anlagenbauer zum Ende des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2019 bei.

Innovative Automatisierungslösungen für Powertrain-Systeme

„Dieser Großauftrag unterstreicht unsere Position am Markt und spricht für die hervorragende Performance unserer Produktionsanlagen sowie Zufriedenheit unserer Kunden“, so der für den Vertrieb zuständige Geschäftsführer Norbert Kahr. „Wie unsere Kunden den Antriebsstrang, haben auch wir unsere Technologie in den letzten 30 Jahren ständig weiterentwickelt, um den stets wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Mit der Powertrain-Production-System Modulserie PPS gehören unsere Anlagen zu den flexibelsten Systemen der Welt und bieten in der Großserien-Produktion einen klaren technologischen Vorteil“, so Norbert Kahr weiter.

PIA Automation Austria: Kompetenzzentrum für Powertrain

Motoren verschiedenster Bauarten, unterschiedlichste Getriebetypen und deren Komponenten sind High-End Bauteile und verlangen nach High-End Produktionslösungen. Gerade in diesem Bereich wird die Forderung nach intelligenten und kostengünstigen Produktionssystemen lauter. Parallel dazu müssen Effizienz, Qualität, Flexibilität und Verfügbarkeit in der Produktion weiterhin steigen, ohne dabei die Prozesssicherheit zu mindern. Die Lösung steckt in bausteinförmigen Produktionsanlagen: Die PPS Modulserie von PIA vereint Innovation, Qualität und Wirtschaftlichkeit unter einem Dach. Die modular aufgebauten Produktionseinheiten umfassen alle Maschinen, die zur Montage und Prüfung von Antriebsstrangaggregaten benötigt werden. In diesem Bereich hat PIA Automobilgeschichte mitgeschrieben. Zahlreiche Technologieentwicklungen im Antriebsstrang basieren auf automatisierten Verfahren, die bei PIA Austria entwickelt und immer weiter ausgereift wurden. „In Europa und Nordamerika zählen wir zu den Marktführern bei der Herstellung von Produktionsanlagen für Antriebsstrangkomponenten. Daher ist der steirische Standort mit seinen über 400 Mitarbeitern der globale Powertrain-Leitstützpunkt der gesamten PIA Gruppe“, berichtet Norbert Kahr. Sowohl bei führenden Automobilzulieferern wie Magna und ZF, als auch bei Fahrzeugherstellern wie Daimler, BMW und Volkswagen wird die PPS Modulserie von PIA bereits seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt.

Vorsprung durch Weiterentwicklung und Weiterbildung

Anton Maierhofer, als Geschäftsführer verantwortlich für das operative Geschäft, legt besonderen Wert auf die ständige technische Weiterentwicklung des Unternehmens: „Das Know-how von PIA ist überall gefragt, wo Produktionslösungen die Effizienz und Flexibilität erhöhen sollen. Nur durch ständige Weiterentwicklung unserer Technologien und Weiterbildung unserer Mitarbeiter können wir den Technologievorsprung und das Wachstum festigen und ausbauen. Für den Themenkomplex Industrie 4.0 haben wir bereits vor einigen Jahren eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Grambach installiert, die sich mit der Entwicklung von I4.0 Gesamtlösungen beschäftigt“.

Lebenslanges Lernen, Training on the Job und Höherqualifizierung sind für PIA keine leeren Worte. „Wir wissen, dass wir unseren international hervorragenden Ruf nur dann behaupten können, wenn wir in die Qualifizierung unserer Mitarbeiter investieren. In der hauseigenen PIA Academy werden daher Fachseminare, aber auch Persönlichkeitstrainings, Schulungen zur Steigerung der interkulturellen Kompetenzen sowie Work-Life-Balance Kurse durchgeführt – alles kostenlos für das eigene Personal“, berichtet Anton Maierhofer weiter.

Rückfragen & Kontakt:

PIA Automation Austria GmbH
Teslastraße 8
8074 Grambach bei Graz/Austria
T: +43 316 4000-0
info@piagroup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001