16. Bezirk: Huttengasse – Nächtliche Instandsetzungsarbeiten nach Aufgrabungen

Wien (OTS) - Nach Aufgrabungen durch die Wiener Netze müssen in der Huttengasse der betroffene Gehsteig (auf der Seite der ungeraden Hausnummern) zwischen Thaliastraße und Rankgasse sowie die Kreuzung mit der Hasnerstraße im 16. Bezirk wieder instandgesetzt werden. Am Dienstag, dem 2. April 2019, beginnt die MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau mit den erforderlichen Arbeiten.

Verkehrsmaßnahmen

Die Arbeiten finden ausschließlich nachts zwischen 20 Uhr Abend und 5 Uhr Früh statt. Während der Arbeiten am Kreuzungsplateau Huttengasse/Hasnerstraße wird die Hasnerstraße zwischen Huttengasse und Enenkelstraße zwei Nächte lang für den Kfz-Verkehr gesperrt. Der FußgängerInnen- und Radverkehr wird aufrechterhalten, der öffentliche Verkehr ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

Örtlichkeit der Baustelle: 16., Huttengasse zwischen Thaliastraße und Rankgasse, Hasnerstraße zwischen Huttengasse und Enenkelstraße

- Baubeginn: 2. April 2019, 20 Uhr

- Geplantes Bauende: 12. April 2019, 5 Uhr

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.strassen.wien.at und www.baustellen.wien.at oder auch unter 01/955 59 - Infoline Straße und Verkehr.

(Schluss) aig/hol

Rückfragen & Kontakt:

Silvia Aigner
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49812
Mobil: 0676 8118 49812
E-Mail: silvia.aigner@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0022