AK-Wahl in Niederösterreich für fast 490.000 ArbeitnehmerInnen endet Dienstag

AK-Präsident Wieser: „Klares Zeichen für Gerechtigkeit in der Arbeitswelt“/Gewählt werden 110 VertreterInnen im ArbeitnehmerInnenparlament/Acht Listen treten an

St. Pölten (OTS) - Dienstag, der 2. April, ist der letzte Tag der AK-Wahl in Niederösterreich. Wahlberechtigt sind 488.839 Mitglieder. Sie entscheiden, wie sich die Vollversammlung, das oberste Entscheidungsgremium der AK Niederösterreich, in den nächsten fünf Jahren zusammensetzt. Die 110 Kammerrätinnen und Kammerräte wählen anschließend den Präsidenten und den Vorstand und geben die interessenpolitischen Leitlinien für die Vertretung der ArbeitnehmerInnen vor.

In fast 1.000 Betriebswahlsprengeln war die Stimmabgabe für viele Beschäftige direkt im Unternehmen möglich. Die übrigen Wahlberechtigten erhielten per Post eine Wahlkarte zugesandt und können per Briefwahl noch bis Dienstag (Poststempel 2. April) wählen oder persönlich in einem der 24 öffentlichen Wahllokale (21 AK Niederösterreich-Bezirksstellen, 3 Servicestellen in der SCS, auf dem Flughafen Wien und im Servicecenter Wien-Plösslgasse) ihre Stimme abgeben.

„Bei der Arbeiterkammer-Wahl geht es darum, ein klares Zeichen für Fairness, Respekt und Gerechtigkeit in der Arbeitswelt zu setzen. Und die AK als schlagkräftige Institution an der Seite der ArbeitnehmerInnen zu bestätigen“, sagt AK Niederösterreich-Präsident Markus Wieser.

Das vorläufige Endergebnis wird am 3. April am Nachmittag erwartet. Die neu gewählte Vollversammlung wird sich am 17. Mai konstituieren.

Rückfragen & Kontakt:

AK Niederösterreich Pressestelle
T 057171-21900

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001