Deutschsprachige Free-TV-Premiere: „Bob, der Streuner“ verhilft zu neuer Lebensstärke am 28. März

Einfühlsame Verfilmung einer wahren Geschichte in ORF eins

Wien (OTS) - Ein kleiner Kater wird zum großen Helfer! Das erzählt auf eindrucksvolle Weise die herzerwärmende Verfilmung der wahren Geschichte des drogenabhängigen Straßenmusikers James, der dank des streunenden Katers Bob Lebensstärke zurückgewinnt. „Bob, der Streuner“ ist die Adaption der gleichnamigen Autobiografie und ist als deutschsprachige Free-TV-Premiere am Donnerstag, dem 28. März 2019, um 21.10 Uhr in ORF eins zu sehen. „Scott & Huutsch“-Regisseur Roger Spottiswoode inszenierte den Film und Tim John und Maria Nation verfassten das Drehbuch. Neben Newcomer Luke Treadaway sind in weiteren Rollen u. a. Ruta Gedmintas, Joanne Froggatt, Anthony Head und Beth Goddard zu sehen.

Mehr zum Inhalt:

James (Luke Treadaway) hat es nicht leicht im Leben. Drogen haben ihn an den Rand der Obdachlosigkeit gebracht. Mühselig schlägt er sich in London als Straßenmusiker durch, als ihm ein Straßenkater zuläuft, den er kurzerhand Bob tauft, und in dem er sich wiederzuerkennen glaubt. Wider Erwarten entwickelt sich eine Freundschaft, wie James sie sich niemals hätte vorstellen können. Mit dem Kater scheint auch das Glück zurückzukehren.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006