ORF III am Donnerstag: Politik-Abend mit „Runde der ChefredakteurInnen“, „Im Brennpunkt“ und „Inside Brüssel“

Außerdem: Nationalratssitzung in „Politik live“, „Tierische Herzensbrecher“ in der „Wilden Reise“, „Die beste aller Welten“ in den „Wiener Vorlesungen“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information überträgt am Donnerstag, dem 28. März 2019, ab 9.05 Uhr in „Politik live“ die Nationalratssitzung in voller Länge. Nach einer Fragestunde mit Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP) gibt zunächst Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) eine Erklärung zur aktuellen Sicherheitslage vor dem Hintergrund des Terroranschlags von Christchurch in Neuseeland ab. Außerdem kündigt JETZT eine Dringliche Anfrage zum Thema Klimaschutz an und auch eine Debatte zur Parteienförderung steht auf dem Programm. Für ORF III kommentieren Christine Mayer-Bohusch und Michael Weiß. ORF 2 überträgt parallel bis 13.00 Uhr, kommentiert von Fritz Jungmayr.

Die „Wilde Reise mit Erich Pröll“ rückt im Hauptabend „Tierische Herzensbrecher“ (20.15 Uhr) in den Mittelpunkt. Wie kommt es, dass ein niesendes Panda-Baby mehr als 200 Millionen Mal auf YouTube angeklickt wird? Die Dokumentation von Chloe Pearne kann dank modernster Kameratechnik nachweisen, wann und warum Tiere beim Menschen unausweichlich den sagenumwobenen „Kuschelreflex“ auslösen.

Anschließend steht ORF III wieder im Zeichen der Politik. ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher bittet in der „Runde der ChefredakteurInnen“ (21.05 Uhr) u. a. Eva Linsinger (profil), Florian Klenk (Falter), Christian Nusser (Heute) und Manfred Perterer (Salzburger Nachrichten) zur Diskussion u .a. über folgende Fragen:
War es ein kluger Schachzug der EU, den Briten in Sachen Brexit-Verschiebung so weit entgegenzukommen? Und wie steht es um die vieldiskutierten Vorhaben zur Flüchtlingspolitik von Innenminister Herbert Kickl (FPÖ)?

Die Dokumentation „Brexit: Szenen einer Scheidung“ (21.55 Uhr) berichtet danach von den historischen, kulturellen und ideologischen Hintergründen des Brexit. Außerdem rückt der Film auch die persönliche Sichtweise einzelner Betroffener ins Zentrum. Filmemacher Thomas Johnson macht sich dafür auf in seine Heimat, um die Identitätskrise, in der sich Großbritannien befindet, näher zu beleuchten.

In „Inside Brüssel“ (22.50 Uhr) diskutiert Peter Fritz im EU-Parlament in Straßburg mit den Europaabgeordneten Herbert Dorfmann (Südtiroler Volkspartei), Rebecca Harms (Die Grünen, Deutschland), Bernd Lange (SPD, Deutschland) und Nadja Hirsch (FDP, Deutschland) über Populismus und darüber, ob der Brexit von anderen Themen, denen Beachtung geschenkt werden sollte, ablenkt.

Der Abend schließt mit einer neuen Ausgabe der „Wiener Vorlesungen“. Historiker Oliver Rathkolb, Extremismusforscherin Julia Ebner sowie Publizistin und Strategieberaterin Verena Ringler diskutieren über „Die beste aller Welten: Perspektiven und Alternativen zu einem autoritären Jahrhundert“ (23.40 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005