Das Spielefest kommt im November zurück nach Wien

Wien (OTS) - Von 1984 bis 2015 fand das Wiener Spielefest insgesamt 31mal statt und wurde zu einer fixen Institution für Familien und Spielbegeisterte. Nach drei Jahren Pause kommt das Spielefest vom 15.-17. November 2019 endlich wieder ins Austria Center Vienna.

„Das Spielefest war immer ein Fixpunkt im November, zu dem Wiener Familien und Spielbegeisterte ins Austria Center Vienna gekommen sind, um gemeinsam neue Brettspiele auszuprobieren. Uns ist es selbst ein großes Anliegen, diese Tradition wieder aufleben zu lassen, darüber hinaus haben wir in den vergangenen Jahren zahllose Anfragen von Seiten der Bevölkerung, Ausstellern und Medien erhalten. Daher verwandeln wir heuer unser Haus wieder für drei Tage in ein großes Spieledorf“, erklärt Susanne Baumann-Söllner, Direktorin von Österreichs größtem Kongresszentrum.

Drei Tage lang Spiele ausprobieren

Ungeachtet aller digitaler Trends von Spielekonsolen und Online-Gaming: Die Begeisterung für Brettspiele ist nach wie vor ungebrochen. Denn nur hier besteht die Möglichkeit, sich mit Kindern oder Freunden mehrere Stunden an einen Tisch zu setzen und gemeinsam in fremde Welten einzutauchen. „Von diesem einzigartigen Erlebnis hat das Spielefest immer gelebt, so wird es auch heuer sein“, so Baumann-Söllner. Möglich ist dies sowohl direkt bei den Ausstellern an deren Ständen als auch im Rahmen großzügiger Spielebereiche. Selbstverständlich wird es auch wieder die bewährte „Spielothek“ geben, wo man sich Spiele ausleihen und von unabhängiger Stelle beraten lassen kann. In eigenen Kinder- und Jugendbereichen gibt es dazu noch zahlreiche Bewegungs- und Unterhaltungsangebote, damit wirklich alle Altersgruppen voll auf ihre Kosten kommen. Wer möchte, kann sein Lieblingsspiel auch vor Ort kaufen, um zu Hause gleich weiterzuspielen.

Unterstützung durch Raiffeisenbank Wien und Nostheide-Verlag

Das heurige Wiener Spielefest findet erstmalig als Eigenveranstaltung des Austria Center Vienna (IAKW-AG) statt. „Wir wollen das Haus zukünftig vermehrt für die breite Bevölkerung öffnen. Daher ist das beliebte Wiener Spielefest eine echte Herzensangelegenheit von uns“, so Baumann-Söllner. Für die Realisierung hat man zwei starke Partner gefunden: Den deutschen Spieleverlag W. Nostheide, der bereits sehr erfolgreich die Messe „Spiel doch! in Duisburg“ ins Leben gerufen hat. Mit der Raiffeisenbank Wien wurde ein namhafter Sponsor gewonnen, über den auch das gesamte Ticketing abgewickelt wird.

Die große Tradition des Wiener Spielefests

1984 wurde das Spielefest auf Initiative der Wirtschaftskammer aus der Taufe gehoben; ab 1988 organisierten Ferdinand und Dagmar de Cassan im Rahmen der „IG Spiele“ das Spielefest und bauten es schrittweise zu Österreichs größter Spieleveranstaltung mit bis zu 70.000 Besuchern aus und machten Gesellschaftsspiele für ein breites österreichisches Publikum populär. Das Wiener Spielefest stand immer im Zeichen des gemeinsamen Ausprobierens neuer Gesellschaftsspiele im Kreis der Familie und Freunde. Dagmar de Cassan: „Ich freue mich sehr, dass im Austria Center Vienna wieder gespielt wird!“

Die wichtigsten Fakten zum Spielefest

Das Wiener Spielefest 2019 öffnet an drei Tagen (15.-17. November) seine Pforten. Hunderte Gesellschaftsspiele können ausprobiert werden, dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm für alle Altersgruppen. Die Ticketpreise liegen zwischen 7 Euro (Kinder 5-17 Jahre) und 10 Euro (Erwachsene) – ab August erhältlich auf shop.raiffeisenbank.at und in allen Raiffeisenbanken mit öTicketservice. Empfohlen wird die öffentliche Anreise über die U1-Station Kaisermühlen – VIC. Nähere Informationen auf www.spiele-fest.at

Rückfragen & Kontakt:

Austria Center Vienna
DI David Scheurich
Pressesprecher
+43-1-26069-874
david.scheurich@acv.at
www.acv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | T430001