21. Bezirk: 99 Jahre altes Orchester spielt am Samstag

Wien (OTS/RK) - „Wir sind bereits rüstige 99 Jahre alt“, sagt der Dirigent des „Blasorchesters der Wiener Netze“, Kapellmeister Michael Holzer, mit einem Lächeln. Der Orchesterchef verweist auf die Anfänge des Ensembles zum Jahreswechsel 1919/1920 und rührt eifrig die Werbetrommel für das kommende „Konzert 2019“: Am Samstag, 30. März, musiziert das „Blasorchester der Wiener Netze“ ab 16.00 Uhr im „Haus der Begegnung Floridsdorf“ (21., Angerer Straße 14). Die famose Blasmusik-Formation unternimmt an dem Nachmittag mit dem Publikum eine melodiöse „Weltreise“. Neben traditioneller Blasmusik aus der Wienerstadt spielen die Musikerinnen und Musiker ausgesuchte Stücke von Bizet, Kalman, Suppe und anderen Tondichtern. Der Eintritt zum „Konzert 2019“ ist gratis. Orchesterleiter Michael Holzer beantwortet Fragen zu der Veranstaltung via E-Mail: blasorchester@wienernetze.at.

Die ehemals „Orchester der Wiener Gaswerke“ genannte Kapelle hat im Laufe der Jahre bei mehrfachen Tourneen ihre Qualität unter Beweis gestellt. Tonträger-Produktionen und Engagements bei Rundfunk und TV unterstreichen den ausgezeichneten Ruf der Blasmusik-Truppe. Bei großen und kleinen Veranstaltungen aller Art sorgen die ambitionierten „Wiener Netze“-Instrumentalisten für ein mitreißendes Programm. Vom umjubelten Auftritt im „Wiener Konzerthaus“ bis zu Festakten und Eröffnungsfeiern erstrecken sich die konzertanten Aktivitäten von Maestro Michael Holzer und seiner Gruppe. Internet-Infos: www.wienernetze.info.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0015