NÖ Lehrlingsoffensive: Erfolgreicher Start für die größte Job-Messe für Lehrlinge am Flughafen Schwechat

Eichtinger/Hergovich: Mehr als 750 Jugendliche bewarben sich auf mehr als 600 Lehrstellen

St. Pölten (OTS/NLK) - Am heutigen Dienstag fand im Zuge der NÖ Lehrlingsoffensive die größte Job-Messe für Lehrlinge am Flughafen Wien Schwechat statt. In Form von Speed-Dating bekamen die Jugendlichen die Chance mit 50 Unternehmen direkt in Kontakt zu kommen. „Mehr als 750 Jugendliche bewarben sich vor Ort auf mehr als 600 Lehrstellen in 50 Unternehmen. Es war ein voller Erfolg“, so der für den Arbeitsmarkt zuständige Landesrat Martin Eichtinger.

„Jugendliche ohne abgeschlossene berufliche Ausbildung sind im Schnitt zwölf Jahre ihres Erwerbslebens arbeitslos. Daher ist es wichtig, junge Menschen zu ermuntern eine gute Ausbildung zum Beispiel eine Lehre zu machen, sie dabei zu begleiten und zu unterstützen. Mit unserem Engagement für die Lehre sorgen wir auch für jene Fachkräfte, die die Wirtschaft jetzt und Zukunft braucht“, so AMS-Landesgeschäftsführer Sven Hergovich.

„Die Jugendlichen von heute sind die Profis von morgen. Das wollen wir mit der größten Lehrlingsoffensive fördern, die es jemals in Niederösterreich gegeben hat. Die Lehrlingsoffensive hat ein Gesamtvolumen von 46 Millionen Euro und hat ein klares Ziel: wir wollen den Jugendlichen eine Perspektive für die Zukunft geben. Denn mit einem Lehrberuf sind sie am Arbeitsmarkt gefragter denn je“, so Landesrat Martin Eichtinger. Die Jugendlichen sind derzeit im Zuge der Lehrlingsoffensive in einer überbetrieblichen Lehrwerkstätte und sollen durch dieses Speed-Dating direkt in einen Betrieb wechseln können. Vom Einzelhandel über Gleisbautechnik bis zur Systemgastronomie.

Um für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich den zukünftigen Fachkräftebedarf zu sichern und jungen NiederösterreicherInnen eine hochwertige Ausbildung zu ermöglichen, haben die niederösterreichische Landesregierung, das AMS NÖ und der Europäische Sozialfonds die größte Lehrlingsoffensive für Jugendliche gestartet. Diese ermöglicht allen Job- und Lehrstellensuchenden bis zum 25. Lebensjahr die in Niederösterreich leben, den Einstieg in zukunftsorientierte Ausbildungsprogramme. 46 Millionen Euro werden im Jahr 2019 für die bisher größte Lehrlingsoffensive durch das AMS und das Land NÖ bereitgestellt. 7.000 Ausbildungsplätze an 54 Standorten in den Programmen „Jugendbildungszentren“, „Auf zum Lehrabschluss“ und „Überbetriebliche Lehrausbildung“ stehen bereit, um jungen Menschen in Niederösterreich den Einstieg in hochwertige Ausbildung zu ermöglichen.

Per Ende Februar nutzten 2.700 junge NiederösterreicherInnen die Angebote im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung. Ziel ist, während der Ausbildung in eine betriebliche Lehrausbildung wechseln zu können, um dort den Lehrabschluss zu absolvieren. Die Jugendliche erhielten ihre Ausbildung in Lehrgängen und in Lehrwerkstätten.

Seit Anfang September letzten Jahres ist es mehr als 250 Jugendlichen gelungen, mit Hilfe der Angebote der Überbetrieblichen Lehrausbildung einen passenden Lehr- oder Arbeitsplatz in regulären Firmen zu finden.

„Aktuell sind in Niederösterreich 5.459 Jugendliche im Alter bis 25 Jahre arbeitslos vorgemerkt. Das ist ein Minus um fast 15 Prozent im Vergleich zum Februar des Vorjahres. Gemeinsam kämpfen wir gegen die Jugendarbeitslosigkeit“ so Landesrat Eichtinger.

Hinzu kommen 1.016 Personen (+12,9 Prozent, ö-weit 5.905; +17 Prozent), die mit Unterstützung des AMS NÖ eine Lehrstelle suchen.

Weitere Informationen: Büro LR Eichtinger, Mag. Markus Habermann, Telefon 02742/9005-12361, E-Mail markus.habermann@noel.gv.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006