Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen, Lesungen und mehr

Von „Fridolins Freunde“ in Schwechat bis zum „Operettencafé“ in Baden

St. Pölten (OTS/NLK) - Am Mittwoch, 27. März, steht ab 9 und 10.30 Uhr im Theater Forum Schwechat „Fridolins Freunde – Das Frühlingsfest“ als musikalisches Puppen-Mitmach-Theater auf dem Spielplan. Am Donnerstag, 28. März, folgt ab 9 und 10.30 Uhr in einer Produktion von Immoment & IFANT „Nils Holgersson und das Fliegen“ in einer Bearbeitung von Claudia Bühlmann frei nach Selma Lagerlöf. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Am Donnerstag, 28. März, tanzt die „Ich bin O.K.“ Dance Company ab 18 Uhr im Festspielhaus St. Pölten in einer Familienvorstellung das inklusive Tanztheaterstück „Pal, mein Bruder!“. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-600, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 28. März, lädt Stift Melk zur Präsentation des Buches „111 Orte in der Wachau, die man gesehen haben muss“ von Johanna und Erwin Uhrmann. Beginn im Kolomanisaal ist um 19 Uhr; der Eintritt ist frei. nähere Informationen beim Stift Melk unter 02752/555-230 und -231, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Eine Buchpräsentation gibt es am Donnerstag, 28. März, auch im Alten Eiskeller in Puchberg, wo Karl Rieder ab 18.30 Uhr sein neues Buch „K.u.k. Sehnsuchtsorte Schneeberg - Reichenau - Puchberg - Payerbach" vorstellt. Nähere Informationen beim Kral Verlag unter 02672/822 36, e-mail verlag@kral-verlag.at und www.kral-buch.at.

Zum österreichweiten „Vorlesetag“ ist am Donnerstag, 28. März, die Kinder- und Jugendbuchautorin Claudia Skopal zu Gast in der Stadtbücherei und Mediathek Krems. Beginn ist um 15 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen unter 02732/801-382, e-mail buecherei@krems.gv.at und www.krems.gv.at/buecherei.

Am Donnerstag, 28. März, steht auch im Cinema Paradiso Baden wieder ein „Tagebuch Slam“ auf dem Programm. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen beim Cinema Paradiso Baden unter 02252/25 62 25 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Herrliche Damen gastieren am Donnerstag, 28. März, in den Stadtsälen Traiskirchen und bringen ab 20 Uhr in ihrer Revue „ZEITlos“ einen Mix aus Musical-Highlights, Discohits, internationalen Gassenhauern und Showelementen auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

„Das letzte Achtel“ heißt der neue Kriminalroman von Günther Pfeifer, der am Freitag, 29. März, ab 19 Uhr im Retzer Erlebniskeller vorgestellt wird. Nähere Informationen beim Tourismusbüro Retz unter 02942/2700 und e-mail tourismus@retz.at.

Im Schloss Fischau sind am Freitag, 29. März, Gabriele Kuhn und Michael Hufnagl zu Gast und präsentieren ab 19.30 Uhr ihr Programm „Paaradox. Schatzi geht’s noch?“. Nähere Informationen und Karten beim Forum Bad Fischau-Brunn unter 0664/441 87 70, e-mail art@schloss-fischau.at und www.schloss-fischau.at.

Im Schloss Katzelsdorf wiederum meinen die Comedy Hirten am Freitag, 29. März, ab 19.30 Uhr „Alles perfekt!“. Nähere Informationen und Karten bei der Servicestelle der Gemeinde Katzelsdorf unter 02622/780 80 und www.katzelsdorf.gv.at.

In der Wachaubühne in Stierschneider’s Bühnenwirtshaus im Weinhotel Wachau wird am Freitag, 29. März, ab 19 Uhr „Wein & Kabarett“ mit Gerald Fleischhacker sowie den Kabarettisten Flo & Wisch und Rosabell, die ein „Best of“ ihrer Programme bieten, serviert. Nähere Informationen und Karten bei der Wachaubühne unter 02713/2254, e-mail info@wachaubuehne.at und www.wachaubuehne.at.

In der Vereinsmeierei in Pressbaum, einem weiteren NÖ Bühnenwirtshaus, ist am Freitag, 29. März, Micha Marx mit seiner Kritzel-Comedy „Vom Leben gezeichnet“ zu Gast; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0664/182 03 53, e-mail kultur@vereinsmeierei.at und www.vereinsmeierei.at.

Tags darauf, am Samstag, 30. März, macht Micha Marx mit „Vom Leben gezeichnet“ Station in der Bühne Mayer in Mödling. Zuvor steht am Freitag, 29. März, mit „Filterlos“ Kabarett von und mit Aida Loos auf dem Spielplan. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und www.mautwirtshaus.at.

Im Rahmen des Groß-Enzersdorfer Kabarettfestes tritt am Freitag, 29. März, im Stadtsaal von Groß-Enzersdorf die Nachwuchskabarettistin Anja Kaller mit ihrem Programm „APPsurd" auf, ehe am Samstag, 30. März, Omar Sarsam „Herzalarm“ gibt. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf unter 02249/23 14 28 und e-mail kultur-im-kotter@gmx.at.

Ebenfalls am Freitag, 29. März, startet in Ybbs an der Donau wieder die „Ybbsiade“, bei der heuer bis 27. April u. a. Klaus Eckel, Alfred Dorfer, Nadja Maleh, Gregor Seberg, Viktor Gernot sowie Conchita, Opus und die Münchner Freiheit zu Gast sind. Karten bei Ö-Ticket unter 01/960 96 oder an der Abendkasse; nähere Informationen und das detaillierte Programm bei der Stadtgemeinde Ybbs an der Donau unter 07412/526 12 und www.ybbsiade.at.

Im Veranstaltungssaal Schottwien spielt die Theatergruppe Schottwien noch am Freitag, 29., und Samstag, 30. März, jeweils ab 19.30 Uhr das Stück „Prost Mahlzeit!“ rund um das Geburtstagsfest eines geizigen Kleinbauern. Karten unter 0660/382 90 04 und 0664/911 61 90; nähere Informationen unter www.schottwien.gv.at/Theater.

„Match me if you can - Das Chaos Date” heißt es am Freitag, 29. März, im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, wenn Claudia Sadlo und Manuel Dospel ab 20 Uhr Nina Hartmanns und Gregor Barcals Kabarett-Komödie auf die Bühne bringen. Am Sonntag, 31. März, berichtet dann der austro-kanadische Rancher Joe Hirnschall ab 18 Uhr unter dem Titel „Der Canada-Joe erzählt über das weite Land“ von seinem Leben in Kanada. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Am Freitag, 29. März feiert auch ab 18 Uhr im Kinder- und Jugendtheater THEO, dem TheaterOrt für junges Publikum Perchtoldsdorf, die Eigenproduktion „Zum Beispiel Malala“ für Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene Premiere. Das Theaterprojekt der Regisseurin Birgit Oswald erzählt von drei jungen Rebellinnen und soll Mut machen, seine Stimme zu erheben. In den Hauptrollen spielen Karoline Gans (als Sophie Scholl), Sabine Hollweck (als Malala) und Barbara Novotny (als Antigone). Das Stück wird bis 12. Mai insgesamt elf Mal gezeigt, jeweils Samstag und Sonntag ab 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 01/866 83-400, e-mail info@perchtoldsdorf.at und www.perchtoldsdorf.at/tickets/kiju.

Unter Anleitung der Schreibcoaches Christian Futscher und Ulrike Ulrich haben Schüler der NMS Wagram und der NMS St. Pölten-Viehofen einzigartige Geschichten und Charaktere entwickelt. Präsentiert werden die Schulhausromane „Ötzi plötzlich in London“ und „Das Baumhaus der zehn Länder“ im Rahmen des Kinder- und Jugendbuchfestivals „KiJuBu“ am Samstag, 30. März, ab 14 Uhr im Museum Niederösterreich in St. Pölten. Nähere Informationen beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84 und www.literaturhausnoe.at bzw. www.schulhausroman.at.

Im Stadttheater Mödling feiert am Samstag, 30. März, ab 19.30 Uhr Friedrich Dürrenmatts Komödie „Die Physiker“ Premiere. Unter der Regie von Peter M. Preissler spielen u. a. Eszter Hollósi, Melanie Flicker, Christina Saginth, Randolf Destaller und Bernie Feit. Folgetermine: bis 13. April jeweils Donnerstag bis Samstag sowie am Dienstag, 9. April, ab 19.30 Uhr sowie am Sonntag, 7. April, ab 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, www.stadttheatermoedling.at und www.theaterzumfuerchten.at.

Im Stadttheater Wiener Neustadt wiederum gastiert am Samstag, 30. März, das Schauspielhaus Salzburg und bringt ab 15 Uhr für Kinder ab sieben Jahren die Abenteuer von „Alice im Wunderland“ auf die Bühne. Am Dienstag, 2. April, folgt ein Gastspiel der Neuen Bühne Wien, die ab 19.30 Uhr „Honig im Kopf“ in einer Bühnenfassung von Florian Battermann nach dem gleichnamigen Film von Til Schweiger zur Aufführung bringt. Nähere Informationen und Karten beim Info-Point im Alten Rathaus von Wiener Neustadt unter 02622/373-311 und www.wnkultur.at.

Ebenfalls am Samstag, 30. März, starten die 8. Kilber Passionsspiele, die in der „Königin der Landkirchen“, der größten Landpfarrkirche der Diözese St. Pölten, wieder „Das Wirken, Sterben und Auferstehen des Menschensohnes“ präsentieren; Beginn ist um 20 Uhr. Folgetermine: 31. März sowie 5., 12. und 13. April jeweils ab 20 Uhr bzw. 7. April ab 18 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02748/7759, e-mail passionsspiele.kilb@gmail.com und
http://member.kilb.at/passionsspiele.

Schließlich öffnet am Sonntag, 31. März, ab 15 Uhr im Max-Reinhardt-Foyer der Bühne Baden wieder das „Operettencafé“ seine Pforten: Diesmal sprechen die beiden Musicaldarsteller Ann Mandrella und Drew Sarich mit Michael Lakner über das Familienleben in einer Künstlerehe, ihr Wirken mit- und ohne einander sowie über ihre Auftritte an der Bühne Baden. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und www.buehnebaden.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008