Sichere elektronische Fahrkarten: Worldline unterstützt Hamburger Hochbahn mit SAM-Server

Frankfurt/Wien (OTS) - Worldline [Euronext: WLN], der europäische Marktführer für Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienstleistungen, und die Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN), das zweitgrößte Nahverkehrsunternehmen Deutschlands und größter Partner im Hamburger Verkehrsverbund (HVV), arbeiten beim eTicketing zusammen. Zum Jahresende werden die rund 6 Mio. jährlichen Ticketkäufe der Fahrgäste über den Onlineshop oder die HVV-App über den SAM-Server von Worldline abgesichert. Der SAM-Server führt als zentrale Sicherheitslösung für Verkehrsunternehmen im HVV den Großteil aller kryptographischen Operationen durch.

Fahrgäste kaufen Nahverkehrstickets zunehmend im Onlineshop und als eTickets per Smartphone-App. Angesichts dieser Entwicklung stellt die HOCHBAHN mit der Einführung des SAM-Servers zusammen mit dem HVV auf das VDV-KA-Format (Kernapplikation des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen VDV eTicket Service GmbH & Co. KG) um und löst damit das bestehende UIC-Barcode-Format (Standard des Internationalen Eisenbahnverbands) ab. Dadurch profitiert das Verkehrsunternehmen von den Vorteilen des KA-Standards, wie etwa Interoperabilität zwischen unterschiedlichen Ticketing-Systemen und ein hohes Maß an Sicherheit sowie auch erweiterten Möglichkeiten bei der elektronischen Fahrkartenprüfung.

Mit dem Fahrkartenkauf per App und im Onlineshop nehmen Umfang und Komplexität der Datenflüsse sowie die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Ticketing-Systeme zu. Dank seiner bewährten Hardware-Sicherheitsmodule (HSM) wird der SAM-Server von Worldline den höchsten Ansprüchen an Skalierbarkeit und Performanz gerecht.

Der SAM-Server kommt zunächst bei der Erstellung von Barcodes für die Barcode-Signierung der Tickets zum Einsatz. Hierbei empfängt der Fahrgast die Barcodes beispielsweise auf seinem Smartphone oder druckt sie als Print-Tickets aus. Bei der Fahrkartenprüfung verifizieren Kontrolleure die Codes mit elektronischen Prüfgeräten auf die Gültigkeit von Zeitraum, Zone und Preiskategorie. In einem nächsten Schritt soll die Worldline Lösung auch weitere kryptografische Anforderungen des eTickets abdecken.

Martin Pfefferkorn, Projektmanager bei der Hamburger Hochbahn, sagt: „Das Volumen an Barcode-Tickets im HVV-Bereich ist schon heute enorm und die Nachfrage für unsere elektronischen Ticket-Angebote steigt deutlich. Deshalb brauchen wir eine nachhaltige und skalierbare Security-Lösung. Mit dem leistungsstarken, zuverlässigen und zukunftssicheren SAM-Server und seinem virtualisierten SAM ermöglicht Worldline uns ein Höchstmaß an Sicherheit und Interoperabilität.“

Markus Zahnjel, Leiter Mobility e-Transactional Services Worldline Deutschland, ergänzt: „Die digitale Transformation verspricht auch im Nahverkehr großen Mehrwert. Ein manipulationssicherer und hochverfügbarer Betrieb, der auch bei Peaks schnell und zuverlässig funktioniert und eine Vielzahl von Kundenerlebnissen unterstützt, ist dabei unverzichtbar. Mit dem SAM-Server kann Worldline diese Anforderungen sicher und performant abdecken. Wir freuen uns, die Hamburger Hochbahn AG und ihre Fahrgäste mit unserem langjährigen Service-Know-how und unserer Kompetenz im Einsatz von HSM zu unterstützen.“

Über die Hamburger Hochbahn AG

Die 1911 gegründete Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) befördert mit ihrem eigenen Fahrzeugpark aus mehr als 250 U-Bahnen und 1.000 Bussen über 1,2 Millionen Fahrgäste täglich. Dabei bedient die HOCHBAHN als einer von 34 Partnern im Hamburger Verkehrsverbund (HVV) über 1.400 Haltestellen und ist das größte Verkehrsunternehmen im HVV-Einsatzgebiet. Rund 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten bei der HOCHBAHN rund um die Uhr für einen attraktiven öffentlichen Personennahverkehr und bequeme, zukunftsorientierte Mobilität in Hamburg.

Über Worldline

Worldline [Euronext: WLN] ist der europäische Marktführer im Bereich Zahlungsverkehrs- und Transaktionsdienstleistungen. Innovationsfähigkeit ist in der Unternehmens-DNA von Worldline tief verankert. Das Leistungsportfolio von Worldline umfasst das nationale wie internationale Commercial Acquiring (Akzeptanz von Kartenzahlungen) für den stationären Handel ebenso wie im Online-Business, die hochsichere Abwicklung von Zahlungstransaktionen für Banken und Finanzinstitute sowie Transaktionsdienstleistungen im Bereich E-Ticketing für lokale wie nationale öffentliche Einrichtungen. Mit seiner Präsenz in über 30 Ländern und innovativen digitalen Dienstleistungen ist Worldline der Zahlungstechnologiepartner der Wahl für Händler, Finanzinstitute, die öffentliche Verwaltung und Verkehrsbetriebe wie auch für Industrieunternehmen. Mit seinen drei Geschäftsbereichen Merchant Services, Financial Services inklusive equensWorldline sowie Mobility & e-Transactional Services beschäftigt Worldline weltweit rund 11.000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen geschätzten jährlichen Pro-forma-Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro. Worldline ist ein Atos Unternehmen. worldline.com

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt Worldline:
Katharina Praschl
Tel: +43 1 71701 6534, E-Mail: katharina.praschl@six-group.com

SIX Payment Services (Europe) S.A.
Zweigniederlassung Österreich
Marxergasse 1b
AT-1030 Vienna

www.six-payment-services.com
www.worldline.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAY0001