Weltwassertag: Sauberes Wasser für alle

Global 6K: 6 Kilometer in Österreich gehen – für sauberes Wasser in Afrika

Wien (OTS) - „Niemanden zurücklassen – Wasser und Sanitärversorgung für alle!“: Unter diesem Motto steht der diesjährige Weltwassertag. Seit 1993 erinnert er jedes Jahr an die Wichtigkeit der Ressource Wasser. Jederzeit sauberes Wasser zur Verfügung zu haben, ist keine Selbstverständlichkeit: Denn in den ärmsten Ländern der Welt müssen Menschen durchschnittlich sechs Kilometer zurücklegen, um Wasser zu holen – diese Wasserquellen sind zudem oft verunreinigt.

World Vision: größter, nichtstaatlicher Wasserversorger in den ärmsten Regionen der Welt

Das nachhaltige Entwicklungsziel Nr. 6 (SDG 6) der Agenda 2030 ist klar: Bis 2030 sollen alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Wasser haben. Das ist auch ein erklärtes Ziel der internationalen Kinderhilfsorganisation World Vision. Bis 2030 soll allen Bewohnern in den Projektgebieten Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht werden. Konnten von der Hilfsorganisation in den frühen 1990ern rund 200.000 Menschen mit Wasserprojekten erreicht werden, so waren es 2018 bereits 4 Millionen. Umgerechnet heißt das, dass alle 10 Sekunden eine weitere Person mit sauberem Wasser versorgt wird. World Vision ist somit der größte, nichtstaatliche Wasserversorger in Ländern des globalen Südens.

9.000 Kilometer für sauberes Wasser – der Global 6K

In Österreich kann man nun auch selbst aktiv werden und einen Beitrag leisten: Mit der Teilnahme am World Vision Global 6K Walk & Run für Wasser. Bei dieser Aktion gehen oder laufen Menschen auf der ganzen Welt zwischen 11. und 19. Mai 2019 sechs Kilometer – die durchschnittliche Distanz, die Menschen in den ärmsten Ländern der Welt zur nächsten Wasserstelle zurücklegen müssen – symbolisch für sauberes Trinkwasser. Teilnehmer können ihr eigenes Global 6K-Event organisieren, wann und wo immer sie wollen, oder sich anderen Veranstaltungen anschließen.

Im vergangenen Jahr haben erstmals 1.500 Menschen in Österreich teilgenommen und in Summe 9.000 Kilometer für sauberes Wasser zurückgelegt. „Ziel ist es nicht, eine zeitliche Bestleistung hinzulegen, sondern bewusst 6 Kilometer zu gehen und sich damit für sauberes Trinkwasser einzusetzen“, erklärt Projektleiterin Elisabeth Leitner. „Mitmachen kann jeder – von Klein bis Groß.“

Eine Anmeldung ist bis 30. April 2019 unter www.global6K.at möglich.

Fotomaterial zum Download (Copyrights: World Vision) finden Sie hier.

Rückfragen & Kontakt:

World Vision Österreich
Tanja Zach
Presse- und Medienservice
+43 (0)664 833 9411
tanja.zach@wveu.org
www.worldvision.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WVI0001