ENGIE Konzern - mit neuer Strategie zur Führungsposition in der Energiewende

Isabelle Kocher, CEO von ENGIE, präsentierte die neue Strategie - Österreich zählt zu 20 Schlüsselländern, auf denen der Fokus liegt

Eine zweite Welle in der Energiewende zeichnet sich ab“, sagt Isabelle Kocher, CEO von ENGIE
Isabelle Kocher
Mit rund 1000 MitarbeiterInnen in Österreich konzentriert sich ENGIE auf die Kundensegmente Industrie, Building und öffentlicher Sektor, sagt Jean-Marie Hubert, CEO von ENGIE Austria
Jean-Marie Hubert

Wien (OTS) - In den letzten drei Jahren hat der ENGIE Konzern einen tiefgreifenden Wandel durchlaufen, indem er seine Entwicklung auf drei Kernaktivitäten konzentrierte: Gas, erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Diese Umgestaltung hat es ENGIE ermöglicht, zu organischem Wachstum zurückzukehren und sich als führend in der wettbewerbsorientierten Energiewende zu etablieren.

„Eine zweite Welle in der Energiewende zeichnet sich ab“, sagt Isabelle Kocher, CEO von ENGIE

Dekarbonisierung und Digitalisierung schreiten stetig voran, dezentrale Lösungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Kommunen und Unternehmen engagieren sich im Kampf gegen den Klimawandel und für CO2-neutrale Energielösungen. Dies stellt neue Anforderungen an die Akteure der Energiebranche.

ENGIEs Anspruch: die Führungsposition in der CO2-neutralen Energiewende

ENGIEs Roadmap um den geänderten Kundenanforderungen gerecht zu werden, erfordert eine strategische Kombination von Design, Engineering, energieeffizientem Anlagenbau, digitalen Plattformen, Betriebsführung, Finanzierung und Ergebnissicherung.

Die neue Strategie konzentriert sich auf Investitionen in 20 Ländern, darunter Österreich, auf 30 städtische Ballungsräume und auf 500 weltweit führende Unternehmen um das Wachstum zu beschleunigen.

ENGIE ist davon überzeugt, dass seine einzigartige Fähigkeit, all diese Lösungselemente als "Service" für seine Kunden anzubieten, der Gruppe eine ausgeprägte Führungsposition in der Branche verschafft.

Mit rund 1000 MitarbeiterInnen in Österreich konzentriert sich ENGIE auf die Kundensegmente Industrie, Building und öffentlicher Sektor, sagt Jean-Marie Hubert, CEO von ENGIE Austria. Unsere Experten entwerfen für unsere Kunden nachhaltige, kostenoptimierte Lösungen für den gesamten Lebenszyklus der Gebäude. Wir bieten als Teil unserer CO2- neutralen Services Kältelösungen mit natürlichen Kältemitteln, Strom aus PV-Anlagen und Wärme aus Biomasse. Die Automobilindustrie begleiten wir mit ganzheitlichen Konzepten für ihre Infrastruktur auf dem Weg in die Elektromobilität.

Über ENGIE:

Wir sind eine globale Energie- und Dienstleistungsgruppe, die sich auf drei Kernaktivitäten konzentriert: kohlenstoffarme Stromerzeugung, hauptsächlich auf Erdgas und erneuerbaren Energien basierend, Infrastruktur und Kundenlösungen. Wir stellen uns den großen globalen Herausforderungen, wie dem Kampf gegen die globale Erwärmung, dem Zugang zu Energie für alle oder der Mobilität, und bieten Unternehmen und Gemeinden Lösungen für die Energieerzeugung, die individuelle und kollektive Interessen vereinen.

Unser Anspruch wird von jedem unserer 150.000 MitarbeiterInnen vermittelt. Zusammen mit unseren Kunden und Partnern bilden sie eine Gemeinschaft fantasievoller Gestalter und Entwickler, die heute Lösungen für morgen entwerfen und bauen.

Erfahren Sie mehr über ENGIE: www.engie.com www.engie.at

Rückfragen & Kontakt:

Für Rückfragen & Pressekontakt:

Barbara Feist
ENGIE Austria GmbH
Leberstrasse 120
1110 Wien
Tel: 05 74036 1000
Mail: barbara.feist@at.engie.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007