Michael Schottenberg, Pamela Forster, Bernhard Aichner sowie Guido Tartarotti und Birgit Braunrath zu Gast in „Stöckl.“

Am 21. März um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - In der aktuellen Ausgabe des ORF-Nighttalks „Stöckl.“ sind am Donnerstag, dem 21. März 2019, um 23.05 Uhr in ORF 2 Schauspieler und „Dancing Star“ Michael Schottenberg, Parkour- und Freerunning-Athletin Pamela Forster, Schriftsteller und Fotograf Bernhard Aichner sowie die Kolumnisten Guido Tartarotti und Birgit Braunrath zu Gast bei Barbara Stöckl:

„Nicht schlecht für so einen alten Mann“, zeigte sich Juror Balász Ekker – mit gewohnt spitzer Zunge – überrascht von Michael Schottenberg. Der 66-Jährige war mit seinen Tanzkünsten, aber auch mit seinen Sprüchen und Grimassen ein Highlight der ersten Show der neuen „Dancing Stars“-Staffel. Der langjährige Schauspieler, Regisseur und Direktor des Wiener Volkstheaters verabschiedete sich im Sommer 2015 von der Bühne, um als Reiseschriftsteller ferne Länder und Kulturen zu erkunden. Im ORF-Nighttalk „Stöckl.“ spricht der Publikumsliebling über diese Abenteuer ebenso wie über die bevorstehenden im Ballroom.

Pamela Forster ist in Sachen Bewegung und Körperbeherrschung ein Profi. Als Parkour- und Freerunning-Athletin funktioniert die 32-Jährige urbane Plätze zu ihrer Spielwiese um und beeindruckt mit Sprüngen und Salti über Stufen und Geländer. Die ehemalige Kunstturnerin gab inzwischen sogar ihren Marketingjob auf, um diesen spektakulären Sport hauptberuflich zu betreiben.

Guido Tartarotti und Birgit Braunrath waren elf Jahre lang verheiratet, ehe sie sich 2004 scheiden ließen. Nun gehen die beiden Kolumnisten und Eltern zweier erwachsener Kinder gemeinsam auf die Bühne und blicken in ihrem Kabarettprogramm „Glücklich geschieden“ zurück auf ihre Beziehung und die Trennung. Worüber können sie mit Abstand lachen und welche Warnsignale haben sie vielleicht übersehen?

Der Liebe widmet sich der international erfolgreiche Autor Bernhard Aichner in seinem neuen Roman „Kaschmirgefühl“. Bisher war der Tiroler vor allem für packende Thriller wie die „Totenfrau“-Trilogie bekannt. Im Gespräch mit Barbara Stöckl erzählt der 47-Jährige, was ihn nun zur Romantik geführt hat.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002