FPÖ-Hauser zeigt sich sehr erfreut über das Sonderbudget für die Österreich-Werbung

FPÖ-Tourismussprecher fordert eine Erhöhung des Budgets der ÖW

Wien (OTS) - „Sehr erfreut“ zeigte sich heute FPÖ-Tourismussprecher NAbg. Gerald Hauser über das Sonderbudget für die Österreich-Werbung. „Tourismusministerin Elisabeth Köstinger hat ein Budget von 500.000 Euro für Digitalisierung im Tourismus und weitere 300.000 für die auf der ITB in Berlin vorgestellte Radkampagne zur Verfügung gestellt. Das jahrelange Druckmachen hat sich somit ausgezahlt“, kommentierte Hauser die Einmalzahlung an die Österreich-Werbung und weiter: „Trotzdem ist es nicht genug, denn es ändert nichts daran, dass die Österreich Werbung unterfinanziert ist.“
Der FPÖ-Tourismussprecher hat seit Jahren immer wieder eine Erhöhung des ÖW-Budgets verlangt. „Das Budget für die wichtigste Werbeorganisation des österreichischen Tourismus ist seit 2002 nicht mehr valorisiert worden, derzeit beträgt es 24 Millionen Euro vom Bund und 8 Millionen Euro von der Wirtschaftskammer, daher verlange ich eine Erhöhung des Budgets für die Österreich Werbung“, so Hauser.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001