Krainer: Wofür ist Fuchs eigentlich zuständig?

Fuchs hat alle Fragen offengelassen und sich für nicht zuständig erklärt

Wien (OTS/SK) - Als „Eiertanz des sich nicht Festlegens“ bezeichnete SPÖ-Budget- und Finanzsprecher Jan Krainer die Performance von Finanzstaatssekretär Kurz heute in der ORF-Pressestunde. „Fuchs hat alle wichtigen Fragen offengelassen, sich nicht für zuständig erklärt und auf andere Regierungsmitglieder verwiesen. Ließ es sich gar nicht umgehen zu antworten, hat er erklärt, dass das erst entschieden werden müsse. Es ist schon irgendwie ein Kunststück, sich eine Stunde lang interviewen zu lassen und doch nichts zu sagen“, erklärt Krainer. ****

„Gerne hätte man mehr erfahren über wichtige finanzpolitische Fragen wie etwa die angekündigte Steuerreform, die Abschaffung der kalten Progression, die Entbürokratisierung und die Digitalsteuer. Resümierend war aber diese ORF-Pressestunde leider nur verlorene Zeit“, erklärt Krainer. (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002