B&C Industrieholding stellt neue Managementstruktur vor

Wien (OTS) - Wien, 15.03.2019 – Anfang Jänner 2019 wurde der international anerkannte Industrie-Experte Peter Edelmann mit der Gesamtleitung der Holdinggesellschaften der B&C-Gruppe betraut. Diese steht im Eigentum der B&C Privatstiftung und ist Mehrheitsaktionärin der börsennotierten Industrieunternehmen Lenzing AG, AMAG Austria Metall AG und der Semperit AG Holding. Weiters hält die Gruppe zehn Prozent an der VAMED und mehrere Beteiligungen an zukunftsweisenden Start-ups und Wachstumsunternehmen im Technologiebereich.

Peter Edelmann wurde als CEO beauftragt, Organisation und Management-Struktur aller B&C-Holdinggesellschaften für die Zukunft neu aufzustellen. Als erstes Ergebnis stellt die B&C Industrieholding nun ein verjüngtes und gleichzeitig kleineres Geschäftsführungsteam vor, das die operativen Aktivitäten der B&C-Gruppe in Zukunft umsetzen wird. Die neue Geschäftsführung besteht neben Edelmann aus drei weiteren Mitgliedern, die alle bereits seit mehreren Jahren erfolgreich in der B&C-Gruppe tätig sind.

Der langjährige Finanzchef (CFO) der B&C Industrieholding, Mag. Patrick Prügger, gehört auch der neuen Geschäftsführung an. Er verantwortet weiterhin Finanzen, Controlling, Steuern und IT der gesamten Gruppe, prüft zukünftige Investments und bringt sein Know-how in den Prüfungsausschüssen und Aufsichtsräten von Beteiligungsunternehmen der B&C ein.

Dr. Mariella Schurz, seit 2012 in unterschiedlichen Management-Positionen für die B&C-Gruppe tätig, verantwortet weiterhin in der Geschäftsführung die vielfältigen Förderaktivitäten. Die Bereiche wirtschaftsnahe Forschung und Bildung sollen in Zukunft weiter ausgebaut werden, ebenso Kooperationen mit öffentlichen Einrichtungen und Institutionen. Schurz wird in der Geschäftsführung künftig auch die Bereiche Personal und Kommunikation leiten.

Mag. Thomas Zimpfer, Geschäftsführer der B&C Innovation Investments GmbH, rückt neu in die Geschäftsführung der B&C Industrieholding auf. Er soll die von ihm mitaufgebaute, erfolgreiche Investitionspolitik der B&C im Bereich Start-ups und Wachstumsunternehmen weiterführen und künftig alle M&A-Aktivitäten der B&C koordinieren. Zimpfer wird darüber hinaus ein Aufsichtsratsmandat bei der AMAG Austria Metall AG übernehmen.

Die B&C-Gruppe wird weiters verstärkt auf die Erweiterung der industriellen und kaufmännischen Expertise in den Aufsichtsgremien der Beteiligungsgesellschaften setzen.

Im Zuge der Neuorganisation und Verkleinerung der Geschäftsführung der B&C-Gruppe werden die bisherigen Geschäftsführungsmitglieder Dr. Christoph Kollatz und Mag. Christoph Trentini aus der B&C-Gruppe ausscheiden und aus diesem Grund auch die damit verbundenen Aufsichtsratsfunktionen in Beteiligungsunternehmen der B&C zurücklegen. Trentini wird sich in Zukunft vermehrt seinen eigenen unternehmerischen Aktivitäten widmen, steht der B&C aber weiter beratend zur Verfügung.

Dr. Wolfgang Hofer, Vorsitzender des Aufsichtsrates der B&C Industrieholding: „Wir danken den beiden ausscheidenden Geschäftsführungsmitgliedern, Dr. Christoph Kollatz und Mag. Christoph Trentini, ausdrücklich für ihr großes Engagement und ihre erfolgreiche Mitwirkung an der guten Entwicklung der B&C-Beteiligungsunternehmen. Ich persönlich wünsche beiden für ihren weiteren beruflichen Lebensweg ganz herzlich das Allerbeste.“

„Es ist erfreulich, dass die neue Geschäftsleitung zum überwiegenden Teil mit Führungskräften besetzt werden konnte, die bereits seit mehreren Jahren in verschiedenen Management-Positionen für die B&C-Gruppe tätig sind. Das Team kennt den heimischen Wirtschaftsstandort und ebenso die internationalen Rahmenbedingungen, in denen unsere Beteiligungsunternehmen arbeiten. Gemeinsam verfügen wir über Know-how und den Spirit, um die Aktivitäten der B&C-Gruppe in allen Bereichen weiter erfolgreich auszubauen“, so CEO Peter Edelmann abschließend.

Über die B&C-Gruppe
Die B&C Privatstiftung (www.bcprivatstiftung.at) ist eine unabhängige Stiftung, die seit ihrer Gründung im Dezember 2000 das Ziel der Förderung des österreichischen Unternehmertums und des Wirtschaftsstandortes Österreich verfolgt. Über ihre Holdinggesellschaften (www.bcholding.at) nimmt die B&C die Aufgaben eines stabilen Kernaktionärs in österreichischen Industrieunternehmen wahr. Sie übt ihre Aktionärsrechte im Interesse des jeweiligen Unternehmens aus und gibt den Unternehmen damit langfristige Planungssicherheit und eine stabile Eigentümerstruktur. Die B&C-Gruppe hält derzeit 50% plus 2 Aktien an der Lenzing AG, 54,2% an der Semperit AG und 52,7% an der AMAG Austria Metall AG. Im Jahr 2017 erzielten diese börsennotierten Unternehmen einen konsolidierten Umsatz von 4,2 Mrd. Euro und beschäftigten gemeinsam rund 15.000 Mitarbeiter. Weiters hält die B&C eine Minderheitsbeteiligung an der VAMED AG in Höhe von 10%. Mit der B&C Innovation Investments engagiert sich die B&C-Gruppe seit 2016 mit Investitionen in Start-ups und Technologie-Wachstumsunternehmen und hält in diesem Segment aktuell Beteiligungen an den Unternehmen Flightkeys (rd. 18%), Kinexon (rd. 5%) und Citrine (rd. 4 %, Wandelschuldversschreibung) und TTTech (10%) sowie an einem österreichischen Start-up-Fonds.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle B&C-Gruppe
The Skills Group, Jürgen H. Gangoly
+43 664 2000 260, bc@skills.at, www.skills.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SKI0002