AVISO: Bundespräsident Van der Bellen bei Welpentaufe im Militärhundezentrum

Wien (OTS) - Am Dienstag, 19. März 2019, bekommt das Österreichische Bundesheer in Kaisersteinbruch wieder Zuwachs: Im Rahmen der Militärhundetaufe übernimmt Bundespräsident Alexander Van der Bellen die Patenschaft von insgesamt acht Rottweiler-Welpen. Mit dem Umhängen der Hundedienstmarke treten die zehn Wochen alten Welpen im Rahmen dieses militärischen Festaktes offiziell ihren Dienst beim Bundesheer an.

Das Militärhundezentrum im Burgenland züchtet und bildet Diensthunde für das Bundesheer aus. Derzeit gibt es 172 Militärhunde, darunter größtenteils Rottweiler, Schäfer- und Labradorhunde sowie Jagdhunde. Diese werden für Aufgaben im In- und Ausland eingesetzt. Die erste Hundetaufe wurde durch den Maler Gottfried Kumpf im Jahr 1986 und die bisher letzte durch Verteidigungsminister Mario Kunasek 2018 durchgeführt.

Medienvertreter sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Vor Ort bestehen Film-, Foto- und Interviewmöglichkeiten. Um Anmeldung wird unter presse@bmlv.gv.at oder unter +43 664 622 1005 gebeten.

Ablauf
14.50 Uhr Eintreffen von Bundespräsident Alexander Van der Bellen; anschließend Einweisung in das Militärhundezentrum

15.15 Uhr Dynamische Vorführung der Militärhunde

15.35 Uhr Hundetaufe mittels Umhängen der Dienstmarken durch den Bundespräsidenten

Zeit: 19. März 2019, ab 14.30 Uhr

Ort: Militärhundezentrum,
Eisenstädterstraße, 2462 Kaisersteinbruch, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Information & Öffentlichkeitsarbeit / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at
@Bundesheerbauer

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001