MUK: Carte blanche à Krzysztof Penderecki

Kammermusikkonzert in Zusammenarbeit mit polnischem Avantgarde-Komponisten

Wien (OTS/RK) - Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK), ein Unternehmen der Wien Holding, widmet sich in der diesjährigen Carte blanche à Krzysztof Penderecki am 29. März 2019 der Kammermusik und dem Repertoire Pendereckis, das die Studierenden im Rahmen einer Meisterklasse gemeinsam mit dem Komponisten erarbeitet haben.

„Es freut mich sehr, dass Krzysztof Penderecki für eine Meisterklasse an der MUK gewonnen werden konnte und unsere Studierenden von einem der führenden zeitgenössischen Komponisten der Avantgarde lernen können“, so Dr. Andreas Mailath-Pokorny, Rektor der MUK.

Kammermusik im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt dieses Konzerts steht die Kammermusik, jene Gattung, bei der „man die eigentliche Größe eines Komponisten“ erkennt (Krzysztof Penderecki). Während die frühen Streichquartette der 1960er-Jahre von Krzysztof Penderecki eine radikale avantgardistische Kompositionsweise widerspiegeln, zeigen sich im Spätwerk Rückbezüge auf den klassischen Kanon (zum Beispiel Franz Schubert) und persönliche Kindheitserinnerungen (Klezmermusik). Das Repertoire für das Konzert wird vorab im Rahmen einer Meisterklasse mit dem Komponisten und den Studierenden erarbeitet.

Termin

Freitag, 29. März 2019, 20.00 Uhr

Wiener Musikverein, Gläserner Saal/Magna Auditorium, Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien

Tickets

Karten: EUR 21, ermäßigt EUR 18, Stehplatz EUR 5

Abendkassa für Studierende EUR 11

Karten beim Wiener Musikverein erhältlich unter +43 1 505 81 90, tickets@musikverein.at oder www.musikverein.at

Ergänzendes Symposium

Begleitend findet anlässlich des 85. Geburtstags von Penderecki am 28. und 29. März 2019 im Vivaldi-Saal des ÖJAB-Hauses (Johannesgasse 8, 1010 Wien) bei freiem Eintritt das Symposium Individualismus in Zeiten der Avantgarde des Instituts für Wissenschaft und Forschung (IWF) der MUK statt, bei dem aktuelle Forschungsfragen zu seinem Werk dargestellt und debattiert werden. Neben zahlreichen Vorträgen wird auch ein Podiumsgespräch mit Krzystof Penderecki selbst Einblicke in das Schaffen des Künstlers gewähren.

Ein Projekt in Kooperation mit dem Adam Mickiewicz Institut im Rahmen des Polska Music Programme.

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien

Die Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK) versteht sich als progressive Musik- und Kunstuniversität, die durch Entwicklung und Erschließung in den Bereichen der Musik, des Tanzes, des Schauspiels und des Gesangs kulturelle Werte für die Zukunft schafft. Die MUK ist als Tochterunternehmen der Wien Holding die einzige Universität im Eigentum der Stadt Wien und vereint – mit ca. 850 Studierenden und über 270 Lehrenden – den international besten Nachwuchs und herausragende Lehrende in der Welthauptstadt der Musik in Wien. Aufgrund der Finanzierung durch die Stadt Wien (Landesuniversität) ist die MUK im Gegensatz zu den Bundesuniversitäten nach dem Privatuniversitätengesetz akkreditiert.

Wir bitten Sie diese Information in Ihrem Medium anzukündigen! Den kompletten Veranstaltungskalender finden Sie unter http://www.muk.ac.at/veranstaltungsuebersicht

Für Fotoanfragen wenden Sie sich bitte an Bernhard Mayer-Rohonczy unter b.mayer-rohonczy@muk.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Bernhard Mayer-Rohonczy
MUK – Medienarbeit
Tel.: +43 1 512 77 47 222
E-Mail: b.mayer-rohonczy@muk.ac.at
www.muk.ac.at

Mag.a Elisabeth Bauer
Wien Holding – Corporate Communications
Tel.: +43 1 408 25 69 - 47
E-Mail: e.bauer@wienholding.at
www.wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008