COBIN claims: Nach OGH-Urteil Sammelaktion im Fall „GOLDprofessionell“ – 2700 geschädigte Anleger – PK

17 Mio. € Schaden / Nicht gewinnorientierter Verein arbeitet an Sammelklage in Österreich gegen Notar / Mutmaßlicher Betrugsfall

Wien (OTS) - Die nicht gewinnorientierte Plattform für Sammelklagen COBIN claims präsentiert am DO, 14.3. um 10h im Cafe Museum (1., Operng. 7) Details zur neuen Sammel(klagen)Aktion im Fall "GOLDprofessionell". Das Unternehmen soll rd. 2700 Anleger um rd. 17 Mio. € geschädigt haben. Kürzlich erging eine OGH-Entscheidung, die Klagen gegen einen Notar in Österreich zulässt. Der Jurist soll angegeben haben, angebliche Gold-Vorräte zu überprüfen. Nach dem jetzigen Stand der Verfahren hatte es aber vermutlich weder die Gold-Vorräte noch die Prüfung derselben durch den Notar in der den Anlegern gegenüber dargestellten Form gegeben. Laut OGH laufen bereits zahlreiche Verfahren.

COBIN claims-PK zu Sammelklags-Aktion in mutmaßlichem Betrugsfall "GOLDprofessionell"

Hilfe für 2000 geschädigte Anleger

Datum: 14.03.2019, 10:00 - 11:00 Uhr

Ort: Cafe Museum
Operngasse 7, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

COBIN claims - Plattform für Sammmelklagen/Sammelaktionen
Mag. Oliver Jaindl, Obmann
01/376 00 31 - 100
0664/140 55 78

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VCC0001