Start der Zypern-Schwerpunktwoche des Ö1-Projekts „Nebenan“ am 16. März 2019

Wien (OTS) - Unter dem Titel „Nebenan“ erkundet Ö1 in einer mehrjährigen Schwerpunktreihe jeweils eine Woche lang Länder in Europas Nachbarschaft - von 16. bis 24. März Zypern. Die Sendungen im Detail sind abrufbar unter https://oe1.orf.at/nebenan.

Zum Auftakt des „Nebenan“-Schwerpunktes präsentiert „Apropos Klassik“ am Samstag, den 16. März ab 15.05 Uhr Werke des zypriotischen Pianisten und Komponisten Nicolas Economou. Ab 17.05 Uhr stellt „Diagonal - Radio für Zeitgenoss/innen“ unter dem Titel „Aphrodite's Child“ Erkundungen im zeitgenössischen Zypern an.

„Von Moscheen, Klöstern und anderen Heiligtümern“ lautet der Titel von „Lebenskunst“ am Sonntag, den 17. März ab 7.05 Uhr und „Ambiente“ (10.05 Uhr) unternimmt eine Reise entlang der „Grünen Linie“. Die „Menschenbilder“ (14.05 Uhr) begeben sich „In der Sperrzone“ auf die Spuren des erstaunlichen Lebens der Elsie Slonim. Die 1917 geborene Slonim hat zwei Weltkriege, mehrere Wirtschaftskrisen, den Nationalsozialismus, eine Evakuierung von Zypern nach Palästina, und schließlich, nach ihrer Rückkehr auf die Insel, die türkische Invasion auf Zypern 1974 miterlebt. Im Rahmen des „Ö1 Kunstsonntags“ singt die zypriotische Sängerin Loukia Agapiou Lieder von der geteilten Insel in der „Radiosession“ (19.33 Uhr), „Zeit-Ton extended“ stellt ab 22.08 Uhr den zypriotischen Komponisten Constantinos Stylianou vor und in „Radiokunst – Kunstradio“ (23.00 Uhr) ist „Soundscape of Nicosia“ von Antonis Antoniou zu hören.

In den „Gedanken für den Tag“ von Montag, den 18. bis Samstag, den 22. März jeweils um 6.56 Uhr in Ö1 sind Gedichte von zeitgenössischen zypriotischen Dichter/innen zu hören. Die „Umkämpfte Insel der Aphrodite“ ist Thema des vierteiligen „Radiokollegs“ von Montag, den 18. bis Donnerstag, den 21. März jeweils um 9.05 Uhr in Ö1. Die „Radiogeschichten“ (Mo.-Fr., 11.05 Uhr) präsentieren „Frosso und der Quittungsblock“ von Kypros Chryssanthis (18.3.), Niki Marangous „Nicossienses“ (19.3.), „Ko´asinos: Das Orakel der Krähe“ von Panos Ioannides (20.3.), „Der Carobbaum“ von Kenan Kayis (21.3.) und Lawrence Durrells „Bittere Limonen. Erlebtes Cypern“ (22.3.). In „Betrifft: Geschichte“ (Mo.-Fr., 17.55 Uhr) erläutert die Historikerin und Archäologin Anna Marangou unter dem Titel „Vom Kupferparadies zum Konfliktherd“ die Geschichte Zyperns.

Am Montag, den 18. März steht in „Anklang“ (10.05 Uhr) Franz Schuberts Musik zu dem Schauspiel „Rosamunde, Fürstin von Cypern“ im Mittelpunkt und „Unterwasserarchäologie in Zypern“ ist Thema der „Dimensionen“ (19.05 Uhr). „On stage“ bringt ab 19.30 Uhr einen Konzertmitschnitt des Trios „Monsieur Doumani“, das mit seinen kritischen Liedern aus Zypern 2018 in der Wiener Sargfabrik gastierte. In „Zeit-Ton“ (23.03 Uhr) ist der erste Teil der Reihe „Am Schnittpunkt der Kontinente: Neue und experimentelle Musik aus Zypern“ zu hören, die weiteren Teile stehen am 19. und 21. März auf dem Ö1-Programm.

„Anklang“ (10.05 Uhr) widmet sich am Dienstag, den 19. März der berühmtesten Oper mit Handlungsschauplatz Zypern, Giuseppe Verdis „Otello“. „Traditionelle Musik und World Music aus Zypern“ ist ab 17.30 in den „Spielräumen“ zu hören.

„Die gespaltene Insel und ihre Religionen“ ist Thema in „Praxis -Religion und Gesellschaft“ am Mittwoch, den 20. März ab 16.05 Uhr, ab 20.00 Uhr widmet sich „Alte Musik - neu interpretiert“ der Ars nova und der Ars subtilior auf Zypern.

Am Donnerstag, den 21. März bringen die „Spielräume“ (17.30 Uhr) „Jazz aus und in Zypern“ und „Moment – Kulinarium“ unternimmt am Freitag, den 22. März ab 15.30 Uhr einen Streifzug durch die zypriotische Küche und ihre 4000 Jahre alte Weinkultur.

Am Samstag, den 23. März ist in der „Ö1 Jazznacht“ (23.03 Uhr) Jazz aus Zypern zu hören, etwa von Sängerin Alexia Vassiliou, die bereits mit Chick Corea gearbeitet hat, oder von deren britisch-zypriotischer Kollegin Sarah Fenwick, Betreiberin von „Sarah's Jazz Club“ in Nikosia, der sich zu einem wichtigen Gravitationspunkt der insularen Szene entwickelt hat. Den Abschluss des Ö1-Schwerpunktes macht die Sendung „Lebenskunst - Begegnungen am Sonntagmorgen“ (7.05 Uhr) am 24. März, die sich auf die Spuren religiöser Vielfalt im Mittelmeerraum begibt. Das Programm im Detail ist abrufbar unter https://oe1.orf.at/nebenan.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
(01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001