Rekordjahr für die Edenred Gruppe

Unternehmenszahlen für 2018 der Edenred Firmengruppe

Die Edenred Gruppe, weltweit führendes Unternehmen für Payment Solutions, blickt mit den aktuell veröffentlichten Unternehmenszahlen für 2018 erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der Gesamtumsatz in 2018 (total revenue) stieg um 11,9 Prozent (bereinigt), das Gesamtergebnis (total EBIT) um 17,5 Prozent (bereinigt). Auch das neue Jahr beginnt die Gruppe mit Zuversicht: Für 2019 wird das Erreichen der mittelfristig gesetzten, jährlichen, organischen Wachstumsziele erwartet.

Mit den neuen Geschäftszahlen setzt die Edenred Gruppe ihren Erfolgskurs vom letzten Jahr fort. Die Performance lag 2018 deutlich über den mittelfristig festgelegten, jährlichen Wachstumszielen: Der operative Umsatz (operating revenue) lag mit einem Plus von 13,3 Prozent (bereinigt) bei 1,33 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Finanzergebnis und Ertragsteuern (operating EBIT) lag bei 410 Millionen Euro und ist gegenüber 2017 um 23,5 Prozent (bereinigt) gestiegen. Auch die Finanzmittel aus dem operativen Geschäft (FFO) lagen mit einem Anstieg von 17,0 Prozent deutlich über den mittelfristig festgelegten jährlichen Wachstumszielen.

Im Jahr 2018 erzielte Edenred ein Transaktionsvolumen von 28,1 Milliarden Euro. Dieser Geschäftserfolg lässt sich darauf zurückführen, dass die Edenred Gruppe ihren Fokus im vergangenen Geschäftsjahr weiterhin auf Innovationsfähigkeit, global anwendbare Technologien und gezielte Akquisitionen gelegt hat. Die Ergebnisse bestätigen die Wirksamkeit der ergriffenen Maßnahmen.

Edenred weiter auf Technologiespitzenposition

Das zweistellige Wachstum spiegelt sich auch in der Technologieführerschaft der Edenred Gruppe wider. Die Einführung innovativer digitaler Lösungen wie Mobile Payment und App to App Payment wurde 2018 vorangetrieben. Ende Dezember 2018 machten digitale Lösungen 80 Prozent der Geschäftsaktivitäten aus. Ein weiterer deutlicher Schritt, das Konzernziel von 85 Prozent im Jahr 2020 zu erreichen.

Stärkstes Wachstum weiterhin in Europa

Auch im Geschäftsjahr 2018 verzeichnet die Edenred Gruppe mit einem Plus von 14,6 Prozent des operativen Umsatzes (operating revenue, bereinigt) das größte Wachstum in Europa, dicht gefolgt von Latein Amerika mit einem Anstieg von 12,0 Prozent des operativen Umsatzes (operating revenue, bereinigt).

Zu den Gründen für diesen anhaltenden Erfolgskurs der Edenred Firmengruppe zählen die gezielt ausgeführten Akquisitionen, die man 2018 erfolgreich abgeschlossen hat. Dazu gehören beispielsweise die Akquisition von CSI sowie die 80-prozentige Übernahme von TRFC und den damit verbunden Einstieg in die dazugehörigen Märkte.

Bertrand Dumazy, Chairman und Chief Executive Officer der Edenred Group, zu den Unternehmensergebnissen: „Durch die erfolgreiche Umsetzung unseres Strategieplans „Fast Forward“ konnten wir erneut Rekordergebnisse erzielen. Das zweistellige, organische Wachstum im Jahr 2018 spiegelt unsere Stärke wider, neue Kunden zu gewinnen, neue Lösungen zu entwickeln und die Integration wie auch Weiterentwicklung der erworbenen Unternehmen voranzutreiben. Durch die Einführung zahlreicher Innovationen, insbesondere in den Bereichen Mobile Payment und App-to-App Payment, die bereits in zwölf Ländern eingesetzt werden, zählt die Edenred Gruppe im Bereich Digitalisierung zu den Spitzenreitern - und das zum Vorteil unserer Kunden, Nutzer und Handelspartner. Mit Blick auf die Zukunft sind wir zuversichtlich, dass wir weiterhin profitables und nachhaltiges Wachstum erzielen, um unser Portfolio zu differenzieren und auszubauen. Das schaffen wir, indem wir unsere Marktdurchdringung erhöhen, von den jüngsten Akquisitionen nachhaltig profitieren und weitere Innovationen entwickeln."

Rückfragen & Kontakt:

Edenred Austria GmbH
Ingrid Sojak
+43 (0)1 815 0 800 61
ingrid.sojak@edenred.com
www.edenred.at/presse/pressemitteilungen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010