Eine TV-Bühne für Österreich: ORF III präsentierte Programmhöhepunkte 2019

Mit Ausblick auf neue Formate, Highlights aus Information, Kultur und Zeitgeschichte sowie hochkarätigen Bühnenacts

Wien (OTS) - Eine Bühne für das vielseitige Kunst- und Kulturschaffen Österreichs sowie für aktuelle politische Ereignisse, zeitgeschichtliche Jubiläen und Gedenktage sowie vieles mehr bietet das Programm von ORF III Kultur und Information in der kommenden TV-Saison. Gestern, am Donnerstag, dem 7. März 2019, stellte der Kultur- und Informationssender im Rahmen der traditionell im Frühjahr stattfindenden Programmpräsentationen seine zukünftigen Fernsehhöhepunkte vor. Der Einladung von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, der ORF-III-Geschäftsführer Eva Schindlauer und Peter Schöber sowie ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm in das Globe Wien folgten rund 500 Gäste aus Kunst und Kultur, Wirtschaft, Werbung und Medien. Durch den glanzvollen Abend mit Filmzuspielungen, Gesprächen u. a. mit Opernstar Elīna Garanča und Alpinlegende Peter Habeler sowie musikalischen Einlagen von Schlagerstar Peter Kraus und Staatsopern-Ensemblemitglied Adam Plachetka führten ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher und ihre Moderatorenkolleginnen und -kollegen Peter Fässlacher, Ani Gülgün-Mayr, Barbara Rett und Karl Hohenlohe. Andreas Jäger, Moderator des neuen ORF-III-Schulquiz, bat außerdem zu einer kurzen Quizrunde.

Zu Gast waren neben den bereits oben Erwähnten u. a. die Opernsänger Herbert Lippert, Clemens Unterreiner, Harald und Daniel Serafin, Violinist Yury Revich, ORF-RSO-Wien-Intendant Christoph Becher, Nationalratsabgeordnete Susanne Fürst, Volksanwalt Peter Fichtenbauer, Meinhard Rauchensteiner, Kunstberater der Präsidentschaftskanzlei, Christian Kircher, Leiter der Bundestheater-Holding, Vereinigte-Bühnen-Wien-Geschäftsführer Franz Patay, ART FOR ART-Geschäftsführer Josef Kirchberger, die Direktorin des Jüdischen Museums Wien, Danielle Spera, Monika Sommer, Direktorin Haus der Geschichte, die Geschäftsführerin der Akademie des Österreichischen Films, Marlene Ropac, Berndorf-Prinzipalin und Schauspielerin Kristina Sprenger, der Intendant der Seefestspiele Mörbisch, Peter Edelmann, die Kulturmanager Peter Kupfer und Günter Rhomberg, Schriftstellerin Julya Rabinowich, Kabarettist Alf Poier, Romy-Mastermind Rudolf John, Dompfarrer Toni Faber, Szenegastronom Ossy Schellmann und zahlreiche Filmproduzenten und Filmemacher wie u. a. Felix Breisach, Georg Riha, Rudolf und Nikolaus Klingohr, Oliver Auspitz, Burkhard Ernst, Erich Pröll, Lutz Maurer, Birgit Mosser-Schuöcker und Kurt Mayer.
Seitens ORF u. a. dabei: der Kaufmännische Direktor Andreas Nadler, Radiodirektorin Monika Eigensperger, Salzburg-Landesdirektor Christoph Takacs, der stellvertretende ORF-Technikdirektor Thomas Prantner, ORF-Enterprise-Geschäftsführerin Beatrice Cox-Riesenfelder, ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer, ORF-2-Chefredakteur Matthias Schrom, ORF-Kommunikationschef und OMC-Geschäftsführer Martin Biedermann, „Human Resources“-Leiterin Kathrin Zierhut sowie die ORF-Moderatoren Nadja Bernhard, Teresa Vogl, Klaus Webhofer und Conny Lee.
Anwesend waren zudem die ORF-Gremienmitglieder Herbert Fechter, Siegfried Meryn, Herwig Hösele, Helmut Miernicki und Andreas Kratschmar sowie der ehemalige ORF-Generalintendant und Vorsitzende des ORF-III-Kulturbeirats, Gerhard Weis.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz: „An vorderster Stelle stand und steht die Programmqualität“

„Rund 750.000 Österreicherinnen und Österreicher nutzten 2018 täglich das umfangreiche und vielfältige Programmangebot. Regelmäßig erreichte ORF III mit öffentlich-rechtlichen Schwerpunkten ein Millionenpublikum. Jedoch nicht die Reichweite allein spricht für den Erfolg des jüngsten Mitglieds der ORF-Senderflotte. An vorderster Stelle stand und steht bis heute die Programmqualität, die vor allem durch zahlreiche Eigenformate und laufend neue Auftrags- und Koproduktionen gesichert wird“, sagt ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz. „2019 darf sich das ORF-III-Publikum auf rund 60 Konzert-, Opern- und Theaterproduktionen aus ganz Österreich und darüber hinaus freuen. Ob von den heimischen Musikfestivals und Festspielstätten zwischen Bodensee und Neusiedler See, aus den Wiener Opern- und Theaterhäusern, vom Donauinselfest oder aus dem ORF RadioKulturhaus – ORF III präsentiert seinen Zuschauerinnen und Zuschauern das Beste aus allen neun Bundesländern. Ganz nach dem Motto ‚ORF III – Eine Bühne für Österreich‘ ist ORF III aber nicht nur überall dort, wo Kultur passiert, sondern stellt regelmäßig auch seine Infokompetenz zu österreichischen wie internationalen Themen unter Beweis“, so der ORF-Chef.

ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber: „Gewachsene, intensive Partnerschaften ermöglichen herausragendes Programmangebot“

„Das Vertrauen unseres Publikums, kombiniert mit der über die Jahre gewachsenen intensiven Partnerschaft mit den österreichischen Produzentinnen und Produzenten, Künstlerinnen und Künstlern, Wissenschafterinnen und Wissenschaftern sowie Kulturschaffenden, hat uns heuer ein herausragendes Programm ermöglicht“, sagt ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber. „Highlight ist hier u. a. das 150-Jahr-Jubiläum der Wiener Staatsoper, das ORF III mit einem umfassenden Programmschwerpunkt begeht. 2019 ist aber auch DAS Entscheidungsjahr für Europa und die Europäische Union: Unter der Leitung von ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher finden zahlreiche Live-Diskussionsrunden mit anschließender Analyse statt. Dass ORF III in Zusammenarbeit mit dem ZDF die beiden europäischen Spitzenkandidaten für das bisher einzige bestätigte Duell gewinnen konnte, unterstreicht einmal mehr Standing und Europakompetenz unseres Senders“, so Schöber.

ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm: „ORF III bietet Relevanz und hohe Aufmerksamkeit für Marken, die das Besondere suchen“

„Die Weiterentwicklung des Programms schafft ein einzigartiges Qualitätsumfeld für die werbetreibende Wirtschaft. Sowohl klassische Werbung als auch attraktive Special-Advertising-Tools bieten der Wirtschaft einen einzigartigen, aufmerksamkeitsstarken und prestigeträchtigen Zugang zu einem gut gebildeten und einkommensstarken Publikum. Der anspruchsvolle und hochwertige Journalismus in ORF III garantiert Relevanz und hohe Aufmerksamkeit für Marken, die das Besondere suchen.“

Die ORF-III-Programmhöhepunkte 2019 – ein Überblick:

Noch im März würdigt ORF III Rock-’n’-Roll-Legende Peter Kraus zum 80. Geburtstag. Vom 15. bis 17. März stehen zahlreiche Filmklassiker, ein „Kultur Heute Spezial“ (15. März), ein neues TV-Porträt (16. März), das im Vorjahr aufgezeichnete Jubiläumskonzert aus der Wiener Stadthalle (16. März) sowie eine von ORF III veranstaltete Geburtstagsgala aus dem ORF RadioKulturhaus (17. März) auf dem Spielplan.
Ein umfangreiches Programmangebot zu den Themen Tradition, Religion und Brauchtum präsentiert ORF III zu Ostern, darunter eine neue Ausgabe des „Erlebnis Bühne“-Formats „Ein Tag im Leben von ...“ (14. April) mit dem Meisterdirigenten und Künstlerischen Leiter der Osterfestspiele Salzburg, Christian Thielemann. Außerdem stehen im Osterprogramm Highlights wie die 100. Sendung „Aus dem Rahmen“ (16. April) aus dem Louvre in Abu Dhabi, eine neue „ORF-Legenden“-Doku über Paul Hörbiger (20. April), in „Erlebnis Bühne LIVE“ die Übertragung des Osterkonzerts „Frühling in Wien“ (21. April) aus dem Wiener Konzerthaus und die Fortsetzung der ORF-III-Dokureihe über den Wiener Stephansdom, diesmal zum Thema „Der Dom und die Kreuzritter (22. April), auf dem Spielplan.
Im Bereich Opern- und Konzertübertragungen nimmt das 150. Jubiläum der Wiener Staatsoper einen wichtigen Platz ein. ORF III überträgt das glanzvolle Jubiläumskonzert am 26. Mai live vom Herbert-von-Karajan-Platz und präsentiert vier Neuproduktionen aus dem aktuellen Spielplan im ORF-III-„Staatsopernmonat“ Juni. Aus der Oper Graz zeigt ORF III erstmals das Operettenfeuerwerk „Die Polnische Hochzeit“ (24. März) und aus dem Stift Melk ein „Pfingstkonzert“ (9. Juni) mit Startenor Michael Schade. Der ORF-III-Kultursommer bringt hochkarätige Kulturereignisse aus ganz Österreich wie u. a. „Klassik unter Sternen“ mit Opernstar Elīna Garanča aus dem Stift Göttweig.
Die ORF-III-Information widmet sich heuer umfangreich der EU-Wahl 2019. So gibt es zahlreiche Live-Diskussionsrunden, darunter die Übertragung des Ö1-„Klartext“ (20. März), bei dem erstmals im Fernsehen (und Radio) die sechs Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten bei Klaus Webhofer aufeinandertreffen, sowie live aus Berlin das „TV-Duell Weber/Timmermans“ (16. Mai), zu dem der ZDF gemeinsam mit ORF III lädt. Weiters blickt ein „zeit.geschichte“-Dokuvierteiler mit Hugo Portisch auf die „Geburt Europas zurück“ (18. und 25. Mai). Die „zeit.geschichte“ widmet sich außerdem im Gedenkjahr 2019 u. a. mit einer neuen, achtteiligen Dokureihe dem Anlass „80 Jahre Beginn Zweiter Weltkrieg“.
Neben der Fortsetzung bewährter Sendeleisten und -reihen stellt ORF III 2019 u. a. das neue Hauptabendformat „Das ORF-III-Schulquiz“ mit Moderator Andreas Jäger vor, bei dem zwei Schulklassen mit einer prominenten Persönlichkeit gegeneinander antreten. Auf dem Prüfstand kommt dabei das Wissen über den Lehrinhalt der Schulbücher.

Weitere Details zum ORF-III-Programm 2019 sind unter http://presse.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012